| 00.00 Uhr

Nettetal
Bild von Andreas Melchers als Leihgabe fürs Dorfmuseum

Nettetal. Der Verein Lobberland unterstützt die Hinsbecker.

Ein Ölgemälde, das aller Wahrscheinlichkeit nach der Kaldenkirchener Maler Andreas Melchers schuf, ergänzt jetzt auf Zeit den Fundus das Hinsbecker Dorfmuseums. Der Vorsitzende des Lobbericher Heimatvereins "Lobberland", Ralf Schmeink, war durch den Zeitungsbericht über die Ausstellung "Os Kirk St. Peter" aufmerksam geworden. Im Besitz des Vereins Lobberland befindet sich ein Ölgemälde, das von Melchers gezeichnet ist und von 1982 stammt.

Es zeigt die Hinsbecker Pfarrkirche, von der Schomm aus gesehen, mit der Silhouette Lobberichs im Hintergrund. Die sehr detailgetreue Arbeit rief sofort auch bei den Hinsbeckern Bewunderung hervor. Das Team um Dieter Snyders ist dem Verein Lobberland sehr dankbar, dass er das Bild dem Verkehrs- und Verschönerungsverein Hinsbeck für die Ausstellung als Leihgabe zur Verfügung stellt. Es sei erfreulich, dass sich die Vereine untereinander helfen und damit zum Zusammenwachsen der Stadt Nettetal beitragen, dabei aber Eigenheiten der einzelnen Stadtteile beachten.

So kommt das Bild eines Kaldenkircheners (dessen Vater aus Lobberich stammte), über den Verein Lobberland nach Hinsbeck. Die Ausstellung "Os Kirk St. Peter" im Dorfmuseum Hinsbeck ist nochmals geöffnet am Sonntag 2. August von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei.

(heko)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Bild von Andreas Melchers als Leihgabe fürs Dorfmuseum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.