| 00.00 Uhr

Nettetal
Jubiläumskonzert vor 250 Besuchern

Nettetal. Der Lobbericher Kirchenchor St. Sebastian feiert sein 175-jähriges Bestehen Von Heinz Koch

Der 1841 vom Lehrer Eduard Istas gegründete Lobbericher Kirchenchor St. Sebastian feiert in diesem Jahr sein 175-jähriges Bestehen. Nach mehreren gefeierten Veranstaltungen im Laufe des Jahres wie das Festhochamt im Juni oder dem Chortreffen im September fand nun am vergangenen Sonntag vor rund 250 Besuchern unter der Gesamtleitung der Chorleiterin Barbara Bruns das Jubiläumskonzert "Te Deum laudamus" (Dich Gott, loben wir) in der Pfarrkirche statt.

Mitwirkende waren der Kirchenchor St. Sebastian Lobberich, der von einigen Gastsängern aus dem Hinsbecker Kirchenchor verstärkt wurde, sowie dem Organisten Christian Gössel. Hinzu kamen das Kammerorchester Camerata Novesia aus Neuss sowie als Solisten Carla Hussong (Sopran), Franziska Schacht (Alt), Robert Reichinek (Tenor) und Peter Rembold (Bariton). Alles junge Absolventen der Musikhochschule Köln, die bereits Erfahrungen im Opern- und Oratorium-Fach haben.

Im Mittelpunkt des Konzerts stand das Thema des Jubiläumsjahres, das "Te Deum laudamus", das in vier Variationen gesungen wurde: Gregorianisch, in barocker Version nach Marc-Antoine Charpentier (diese Version wird heute als Fanfare bei Fernseh-Übertragungen im Rahmen der Eurovision verwendet), klassisch nach Wolfgang Amadeus Mozart und modern nach Steve Dobrogosz. Das "Te Deum laudamus" geht auf das Jahr 387 zurück, wo der Überlieferung nach der Heilige Augustinus bei seiner Taufe diesen Lobgesang anstimmte und ihm der heilige Ambrosius in Versen antwortete. Dieser Zwiegesang wurde beim Gregorianischen Teil des Konzerts durch den Wechsel zwischen Männer- und Frauenstimmen dargestellt, für Liebhaber dieser Musik ein Genuss. Interessant die Unterschiede in den anderen Versionen, mal prunkvoll wie der Barock, mal getragen klassisch und dann wieder volltönend als Lob Gottes zum Himmel.

Hier zeigten auch die vier Solisten ihr Können, was leider durch die nicht so gute Akustik der Lobbericher Kirche etwas gedämpft wurde. Bestimmt aber zurückhaltend, wie es ihre Art ist, hatte die Chorleiterin Barbara Bruns die Zügel fest in der Hand, so dass der Kirchenchor mit Begleitung des Kammerorchesters Camerata Novesia sein gesangliches Volumen voll ausschöpfen konnte.

Großer begeisterter Applaus der Besucher dankte den Musikern für ein Jubiläumskonzert, das ein voller Erfolg wurde und mit dem gemeinsam gesungenen Kirchenlied "Großer Gott wir loben Dich" endete.

Den Abschluss des Jubiläumsjahres des Kirchenchores St. Sebastian Lobberich bildet am Sonntag, 22. Januar 2017 um 11.15 Uhr die "Krönungsmesse" von Mozart in der Pfarrkirche, gesungen vom Lobbericher Kirchenchor, an der Orgel sitzt dann Jochen Gresch aus Witten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Jubiläumskonzert vor 250 Besuchern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.