| 00.00 Uhr

Nettetal
Trickbetrüger in Viersen und Nettetal unterwegs

Nettetal. Ein Trickbetrüger hat am Sonntag in einer Spielhalle das Handy einer Angestellten gestohlen. Gegen 17.30 Uhr betrat ein Mann das Lokal an der Hochstaße. Anscheinend wollte er Geld wechseln. Weil er aber angeblich kaum Deutsch konnte, versuchte er, sein Ansinnen durch einen Zeitungsartikel zu erklären.

Er schlug die Zeitung auf und verdeckte so das Handy der Angestellten an der Theke. Als er die Zeitung dann wieder zusammengefaltet und das Lokal verlassen hatte, bemerkte die Angestellten, dass ihr Handy fehlte. Der Tatverdächtige ist etwa 25 Jahre alt, 1,75 Meter groß und blond. Er hatte auffallend schlechte Zähne und trug graue Kleidung.

Zwischen 19 und 19.15 Uhr dann hat ein Trickbetrüger in einem Café an der Tönisvorster Straße eine Kellnergeldbörse gestohlen. Ein Mann betrag das Lokal und verwickelte die Angestellte in ein Gespräch. Allerdings sprach auch er angeblich kaum Deutsch. Der Unbekannte gestikuliert immer wieder mit einer Zeitung und deckt mit ihr dann ein Regalbrett ab.Dort lag eine Kellnergeldbörse mit einem dreistelligen Eurobetrag.

Der Mann nahm dann die Börse an sich und verließ fluchtartig das Café in Richtung Innenstadt/Hochstraße. Nach Zeugenangaben war der Tatverdächtige 16 bis maximal 20 Jahre alt. Er hatte dunkelblonde Haare, war schlank und trug eine Zahnklammer. Er war mit einer dunklen Jeans und einem grauen Reißverschlusspullover bekleidet. Möglicherweise handelt es sich bei beiden Taten um denselben Täter. Hinweise unter Telefon 02162 377-0.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Trickbetrüger in Viersen und Nettetal unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.