| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Abschied von der Chormatinee

Neukirchen-Vluyn. Im ausverkauften Klingerhuf-Saal endete eine musikalische Tradition. Von Sabine Hannemann

Die letzte Chormatinee des Männergesangvereins (MGV) Neukirchen/Männerchor Germania Schwarzenberg, des Werkschors Niederberg und des Frauensingkreises, ist verklungen. Mit der 14. Ausgabe endete im Festsaal des Sport- und Freizeitparks Klingerhuf die musikalische Reihe mit Frühlingsliedern, Bergmannsliedern und Musicalhits. Lange im Vorfeld hatten der Werkschor Niederberg und der Frauensingkreis angekündigt, dass sie sich von der musikalischen Bühne verabschieden werden. Das Alter und fehlender Nachwuchs führten zu dieser Entscheidung.

Dank und Wehmut schwang im Klingerhuf-Saal bei Melodien wie "Tulpen aus Amsterdam", "Wohl auf in Gottes schöne Welt" oder "Der Bergmann im schwarzen Gewand" mit. Musikalisch munter auch der zweite Teil mit Liedern wie "Rock my soul", "Marina" und "Wochenend und Sonnenschein". Kurt Best, stellvertretender Bürgermeister, sprach von einer Ära, die mit der Auflösung der Chöre in der ehemaligen Bergbaustadt Neukirchen-Vluyn ende. Gerade die traditionelle Musik der Bergleute mit ihrem berührenden Liedgut habe dem Publikum über die Jahre Freude bereitet. Von einem weinenden und einem lachenden Auge sprach Musikdirektor Karl Hammans, Leiter des Werkschores. "Die Sänger sind mit erhobenem Haupt zur letzten Schicht angetreten. Ich finde die gemeinsame Entscheidung sehr gut, jetzt aufzuhören. Ein klarer Schnitt ist weitaus besser und wird vom Publikum eher akzeptiert."

Den Dank für die gute Zusammenarbeit überbrachte Günter Kott, Vereinsvorsitzender des Werkschores, allen Aktiven, wie auch dem Publikum, das über Jahre die Treue gehalten hat. "Wehmut macht sich bei uns breit. Aber Freundschaften untereinander bleiben bestehen", sagte Ingrid Menzel vom Frauensingkreis nach dem Konzert. Anders die Situation des MGV, der weiter mit Germania Schwarzenberg kooperiert und "fröhliche Lieder", so Chorleiter Martin Ebeling, singen wird.

Über 100 Sängerinnen und Sänger standen zum Finale auf der Bühne. Das Lied "Musik erfüllt das Leben" von Willy Trapp zum Abschluss konnte nicht treffender sein. Tränen schlichen sich in die Augen, stehender Applaus zum Schluss, als "Glück auf, der Steiger kommt" erklang.

Am 4. Dezember werden Werkschor, Frauensingkreis und MGV ein letztes Weihnachtskonzert gestalten. MGV und Männerchor sind am 23. Oktober beim traditionellen Herbstkonzert in der Neukirchener St.-Quirinus-Kirche zu hören.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Abschied von der Chormatinee


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.