| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Das Clubhaus Vluyn eröffnet mit Stil

Neukirchen-Vluyn: Das Clubhaus Vluyn eröffnet mit Stil
Sängerin Stella-Louise Göke und Pianistin Elisabeth Waanders bei ihrem Konzert im renovierten Clubhaus. FOTO: Klaus Dieker
Neukirchen-Vluyn. Mit Salonmusik wurden die neuen Räumlichkeiten eingeweiht. Zum Tag der offenen Tür kamen rund 400 Gäste. Von Sabine Hannemann

Dem Tag der offenen Tür im Vluyner Clubhaus an der Schöttenstraße folgte am Abend der musikalische Opener in eine spannende Saison. Die junge Sopranistin Stella-Louise Göke lud gemeinsam mit der Pianistin Elisabeth Waanders zu einer Zeitreise ein. Die Salonmusik mit jazzigen Stücken führte durch das letzte Jahrhundert und machte in verschiedenen Ländern Station. Charmant und gewinnend nahm die 29-jährige Sängerin ihr Publikum mit. Ein bisschen Zarah Leander, Louis Armstrong, Frank Sinatra, Marika Rökk oder Edith Piaf als Zugabe, die ganz Großen der Musikszene brachte die Sängerin mit.

"Diese Salonmusik passte perfekt in ein Clubhaus, in das jetzt die Kultur einzieht", beschreibt sie die Botschaft ihres Programms. Aus Alt Neu gezaubert, so ihr Fazit nach dem anderthalbstündigen Konzert über eine legendäre Location. "Für mich war es ein rundum gelungener Abend, bei dem das Publikum mir ganz viel Energie zurückgeben hat", so die gebürtiger Moerserin. "Wir haben uns einfach der Herausforderung gestellt. Erfahrungen mit der Akustik im Clubhaus hatten wir keine."

Dass ihre Liedauswahl, begleitet vom Keyboard, ankam, war schnell spürbar. Gemeinsam mit Elisabeth Waanders wusste sie mit ihrer natürlich-humorvollen Art für die Musik zu begeistern. Sie plauderte zwischen den Stücken, erzählte über die Hintergründe der jeweiligen Lieder, den Schätzchen längst vergangener Zeiten aus den genannten "Goldenen Zwanzigern". Sie waren nicht immer so leicht, wie die Musik vermitteln will. "Ich habe gemerkt, dass in den Stuhlreihen ein kleiner Sog im Raum spürbar wurde", so Stella Göke.

Das Publikum ging mit, wippte mit dem Fuß oder stimmte bei verschiedenen Liedern mit ein. Der alte Clubgeist wurde geweckt und wartet nun auf weitere kulturelle Nahrung. Dass Andreas Engelen das Clubhaus reanimiert hat und mit einem stimmungsvollen Ambiente seine Leidenschaft für historische Gebäude demonstriert, wurde von den Gästen honoriert. Sie äußerten sich begeistert darüber, dass sich eine Möglichkeit "um die Ecke" bietet, Kultur im kleinen Rahmen zu erleben. Andreas Engelen: "Den Tag der offenen Tür haben etwa 400 Menschen genutzt. Alle wollten sehen, wie das Clubhaus nun aussieht." Das Konzert am Abend sorgte für den maßgeschneiderten Abschluss. An die Tenniszeiten mit ihren Tennislegenden inklusive der Feten und Feste erinnerte Ingrid Teyke. "Ich bin das Archiv. Es war eine tolle Zeit", so ihr Fazit.

Am Samstag, 14. Oktober, 19 Uhr gibt es Kabarett mit französischem Charme mit Marie-Christine Schwitzgöbel. Der Eintritt kostet 18 Euro. Klaus Stickelbroeck lädt für Samstag, 21. Oktober, 19 Uhr zur Lesung ein. Eintritt: 18 Euro. Am Samstag, 28. Oktober, öffnet auf dem Gelände rund um den Maurischen Pavillon der Handmade-Markt mit 25 Ausstellern aus dem Kunsthandwerk - Eintritt frei.

www.clubhaus.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Das Clubhaus Vluyn eröffnet mit Stil


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.