| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Ein Film schildert den Alltag der Flüchtlinge und Helfer

Neukirchen-Vluyn. Vor einem Jahr hat Adnan G. Köse im "Übergangswohnheim für Flüchtlinge an der Fliehburg" in Dinslaken und in den Niederlanden den Film "Letzte Zuflucht - Last Refuge" gedreht. Er erzählt aus dem Alltag der Geflohenen, der Helfer und Bürger aus Dinslaken und von Fachleuten, die für Flüchtlinge arbeiten.

Unter anderem kommt Khadra Sufi, die 1990 aus Somalia geflohen ist und die Arbeit der UN-Flüchtlingshilfe unterstützt, zu Wort.

Der beeindruckende Film wurde erstmals im Oktober bei den Internationalen Hofer Filmtagen gezeigt. Am Mittwoch, 9. März, ist er um 18.30 Uhr im Julius-Stursberg-Gymnasium, Tersteegenstraße 85, zu sehen. Mit dabei wird an dem Abend der Regisseur selbst sein. Außerdem kommt der Dinslakener Pfarrer i.R. Gerhard Greiner, Flüchtlingsbeauftragter, zur Veranstaltung. Beide stellen sich dem Gespräch.

Das Julius-Stursberg-Gymnasium, das Evangelische Schulreferat Duisburg / Niederrhein und das Neue Evangelische Forum Kirchenkreis Moers laden zu diesem Termin gemeinsam ein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Ein Film schildert den Alltag der Flüchtlinge und Helfer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.