| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Eine englische Königin macht ihre Aufwartung in Vluyn

Neukirchen-Vluyn. Anna von Cleve alias Birgit van den Boom besuchte die Senioren-Union Neukirchen-Vluyn und erzählte dem Publikum spannende Historien.

Dicht gedrängt saßen die rund 50 Zuhörer bei der Veranstaltung der Senioren Union Neukirchen-Vluyn und lauschten gespannt den Schilderungen von Birgit van den Boom. Sie ist Stadt- und Kirchenführerin, und war kürzlich zu Gast in den Vluyner Stuben, wo sie in Gestalt und Kleidung von Anna von Cleve berichtete, wie es ihr vor ungefähr 500 Jahren erging, als sie zu ersten deutschen Königin auf dem englischen Thron bestimmt wurde.

Als solche war sie immerhin die vierte Ehefrau des allgemein als blutrünstig bekannten und nicht zimperlich mit seinen Frauen umgehenden englischen Königs Heinrich VIII. Wie sie es geschafft hat, damals, allen Widrigkeiten zum Trotz diesen ihren Gatten noch um fast zehn Jahre, und dazu noch mit einer großzügigen Apanage, zu überleben und es zur beliebtesten Tante seiner Kinder gebracht hat, verstand Birgit van den Boom fesselnd und mit allen Einzelheiten darzustellen.

Geboren war Anna in der Nähe von Düsseldorf, wuchs auf Schloss Burg an der Wupper als Tochter des Herzogs von Jülich-Kleve-Berg auf, genoss aber eine eher konservative Erziehung, erlernte also mehr Handarbeiten als Fremdsprachen oder Musizieren.

Aber sie galt aus politischen Gründen als die geeignete künftige Gattin für Heinrich. Nur hatte dieser sich, besonders auch nach Empfehlungen seines Lordkanzlers Thomas Cromwell, eine andere Vorstellung von den Liebreizen seiner künftigen vierten Frau gemacht, so dass er, maßlos enttäuscht, diese Ehe, bevor sie überhaupt vollzogen wurde und die bis dahin nur auf dem Papier stand, schnell wieder annullieren ließ.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Eine englische Königin macht ihre Aufwartung in Vluyn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.