| 11.22 Uhr

Versuchter Kiosk-Überfall in Neuss
Polizei sucht nach Verdächtigem mit "hinkendem Gang"

Neuss. Ende November versuchten zwei Männer in Neuss, einen Kiosk zu überfallen. Dessen Betreiber beobachtete die Männer, die mit einem Messer im Verkaufsraum standen und schließlich flohen. Die Polizei veröffentlichte nun ein Foto der Überwachungskamera. 

Am Montag, 27. November, sollen die beiden Männer gegen 15.20 Uhr den Kiosk betreten haben. Dessen Besitzer hielt sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Verkaufsbereich auf und konnte so über eine Überwachungskamera beobachten, wie die Unbekannten mit Schals vor dem Gesicht gezogen und mit einem Messer bewaffnet im Kiosk standen und schließlich einen Rückzieher machten, nachdem der Besitzer nicht auftauchte.

Die Polizei geht von einem versuchten Überfall aus und hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet. Die Überwachungskamera konnte die beiden Männer aufnehmen, entsprechende Fotos veröffentlichten die Ermittler nun. Außerdem werden die beiden Männer wie folgt beschrieben: 

Einer war etwa 170 bis 175 Zentimeter groß und mit einem dunklen Trainingsanzug und einer Jacke mit weiß-grau-schwarzem Muster bekleidet. Die Kapuze hatte er ins Gesicht gezogen. Er trug schwarz-weiße Sportschuhe.

Sein Komplize war deutlich größer. Seine Statur wird als kräftig beschrieben. Auffallend war sein schwerfälliger / hinkender Gang. Er trug einen dunkelblauen Trainingsanzug, darüber eine braune Lederjacke, hatte eine Kappe auf und sein Gesicht mit einem schwarz-weißen Schal unkenntlich gemacht.

Wer Hinweise auf die Identität der abgebildeten Personen hat, kann sich telefonisch bei der Neusser Polizei melden: Telefon: 02131 300-0. 

(cbo)