| 09.52 Uhr

Polizei sucht Zeugen
Räuber stiehlt Handtasche und verletzt Seniorin in Neuss

Neuss. Am Montagabend soll ein unbekannter Mann eine Seniorin, die in Neuss mit ihrem Rollator lief, ausgeraubt und verletzt haben. Bei der Fahrt zu dem Einsatz wurde außerdem ein Polizeiwagen in einen Unfall verwickelt.

Laut Polizei rief ein Zeuge gegen 22.40 Uhr die Polizei. Eine Neusserin war zuvor auf der Hüttenstraße mit ihrem Rollator auf dem Gehweg von einem Mann angegriffen worden. Der Unbekannte war von hinten an sie herangetreten und hatte lautstark Geld gefordert. Als die Seniorin nicht direkt reagierte, entriss er ihr die braune Lederhandtasche mit solcher Wucht, dass sie stürzte und mit dem Gesicht auf den Boden aufschlug. Der Täter flüchtete mit seiner Beute in Richtung Bernhard-Letterhaus-Straße.

Die Polizei fahndet nun nach dem Verdächtigen. Er soll etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß gewesen sein, akzentfrei Deutsch gesprochen haben und ein rotes Tuch über Mund und Nase gezogen haben. Seinen Kopf versteckte er zudem mit einer tief ins Gesicht gezogenen Kapuze eines grauen Pullis.

Rettungskräfte kümmerten sich um die verletzte Seniorin und brachten sie in ein Krankenhaus. Eine erste Fahndung nach dem flüchtigen Tatverdächtigen verlief ohne Erfolg. Im Rahmen des Polizeieinsatzes kam es an der Kreuzung Konrad-Adenauer-Ring / Moselstraße außerdem zu einem Verkehrsunfall mit einem Streifenwagen, der zur Hüttenstraße fahren wollte. Drei Menschen wurden verletzt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Überfall auf die Seniorin aufgenommen. Hinweise zur Identität des flüchtigen Räubers werden unter der Telefonnummer 02131-3000 entgegengenommen.

(lsa)