| 00.00 Uhr

Neuss
Geerlings' Herausforderer Ley startet eigene Kampagne

Neuss. Sebastian Ley will für die CDU im nächsten Jahr in den Landtagswahlkampf ziehen. Dieses Ziel verfolgt der 30-jährige Betriebswirt mit Nachdruck. Nachdem er im November nur seine Absicht zur Kandidatur auch gegenüber der Parteiführung erklärt hatte, startet Ley nun eine breit aufgestellte Kampagne in eigener Sache. Neben einer eigenen Internetseite und einem Auftritt im sozialen Netzwerk Facebook ist ein Newsletter das Kernstück seiner PR-Strategie. Adressat der per E-Mail verschickten Schreiben sind in erster Linie die CDU-Mitglieder. Ganz forsch hat Ley auch den amtierenden CDU-Vorsitzenden Jörg Geerlings in seinen Verteiler aufgenommen, der sich seinerseits um den Sitz im Landtag bewerben will. "Eine Rückmeldung habe ich von ihm aber nicht bekommen", sagt der Herausforderer.

Wie der am Montag tagende Parteivorstand äußert sich auch Ley schockiert über die Übergriffe und Straftaten in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof. Anders als die Partei, fordert Ley aber darüber zum Gedankenaustausch auf: "Teilen Sie mir Ihre Meinung mit", wirbt er in seinem zweiten Newsletter. "Für mich ist es wichtig, mit vielen Leuten ins Gespräch zu kommen."

Ley will, dass die CDU über die Kandidatenfrage diskutieren kann und die Frage nicht dadurch entschieden wird, dass jemand einen Posten hat. Also will und muss Ley Ziele formulieren, Argumente vortragen - und sein Profil schärfen. Das versucht er auch über die praktische Arbeit. Die 20 Köpfe aus Partei und Fraktion zählende CDU-Projektgruppe "Flüchtlinge", die eine Strategie zur Bewältigung der anstehenden Herausforderungen erarbeiten will, wird von ihm geleitet. In diesem Gremium deckt er zudem den Part "Sport und Beschäftigung" ab. "Die Projektgruppe wird eine langfristig orientierte Position zum Thema erarbeiten", sagt er.

Parallel entwickelt Ley Vorstellungen von dem, was er über die Landespolitik für Neuss erreichen will. Die Leitlinien stehen, Details folgen.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Geerlings' Herausforderer Ley startet eigene Kampagne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.