| 00.00 Uhr

Neuss
"Masterplan Licht" für die dunklen Ecken in Neuss gefordert

Neuss: "Masterplan Licht" für die dunklen Ecken in Neuss gefordert
Regt einen Masterplan an: Stefanie Wellens, CDU. FOTO: Archiv
Neuss. Der Vorstoß der SPD-Fraktion, den Weg am Nordkanal entlang durch den Stadtwald zu beleuchten, hat gestern im Planungsausschuss zu einer Grundsatzdebatte geführt, die längst noch nicht abgeschlossen ist. Sie könnte in einem "Masterplan Licht" münden, den die CDU-Stadtverordnete Stefanie Wellens anregte und der der Politik als Leitlinie für den Umgang mit solchen Anträgen dienen und die Entscheidungsfindung erleichtern soll. Denn gleich gelagerte Anträge gehören zum "Schüttgut" der Kommunalpolitik und fallen immer wieder an.

Das liegt nicht zuletzt an den Stadtverordneten selbst, die in ihren Wahlbezirken oft genug auf das Thema Beleuchtung angesprochen werden und dann auf Abhilfe drängen. Denn ein Stichwort, das in diesem Zusammenhang immer fällt, ist Sicherheit. "Jeder Stadtverordnete kann auf Anhieb mehrere und im Einzelfall gut begründete Beispiele nennen", sagte Thomas Kracke (CDU). Mal seien es Schulwege, dann Wäldchen oder Spazierwege, die zu dunkel empfunden werden. Weil damit die immer gleichen Fragen zu den Kosten und zu Umweltbelangen aufgerufen werden, wünscht sich Kracke, dass sich die Politik mal auf eine Linie festlegt. Dem pflichtete sein Fraktionskollege Sven Schümann bei, der dem Bauausschuss vorsitzt und diese Anträge in besonders großer Zahl auf den Tisch bekommt. Formulierungen wie "stark genutzt" oder "wichtige Wegeverbindung", die auch im SPD-Antrag als Argument aufgeführt werden, seien ihm zu beliebig, sagte er. Und obwohl nach eigenem Bekunden "kein "Grüner", wünscht er sich , "dass es Flächen gibt, die von menschlichem Einfluss unbehelligt sein sollten". Er könne im Winter halt auch nicht durch den Mühlenbusch joggen.

Einig waren sich alle, dass die Einflüsse auf die Umwelt - Stichwort: Lichtverschmutzung - vorrangig zu behandeln und zu prüfen sind. Das soll die Verwaltung tun und im Umweltausschuss berichten. Und zwar mal grundsätzlich. Der SPD-Antrag wurde daher vertagt.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: "Masterplan Licht" für die dunklen Ecken in Neuss gefordert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.