| 00.00 Uhr

Neuss
Mit Speed-Dating Partner fürs Berufsleben finden

Neuss: Mit Speed-Dating Partner fürs Berufsleben finden
3M-Ausbildungsleiterin Diana Klömpken am Stand, mit dem das Unternehmen Nachwuchs für den "Bachelor of Science" begeistern möchte. FOTO: woi
Neuss. Unternehmen stellen sich bei "Check-In Berufswelt" vor. 3M punktet beim Nachwuchs mit Technik und Unternehmenskultur. Von Andreas Buchbauer

Flirt-Tipp Nummer eins: immer gut zuhören. Und Nummer zwei: äußerlich und im Gespräch einen guten Eindruck hinterlassen. Beim Speed-Dating in der 3M-Deutschlandzentrale in Neuss ist der "Flirt-Faktor" an diesem Donnerstagnachmittag besonders hoch. Rund 200 Schüler tummeln sich dort beim Aktionstag "Check-In Berufswelt". Was sie suchen: einen Partner fürs Berufsleben. Bei der Job-Wahl ist es schließlich ähnlich wie beim Rantasten während eines Rendezvous: Die Chemie muss stimmen. Ob sie grundsätzlich stimmt, das haben die Schüler und das 3M-Team um Ausbildungsleiterin Diana Klömpken bei der Check-In Berufswelt schon mal ausgelotet. "Für uns als Unternehmen ist der Aktionstag eine gute Gelegenheit, uns vorzustellen und Karrierechancen aufzuzeigen", sagt Klömpken. "Unter unseren Auszubildenden sind immer wieder junge Leute, die 3M bei der Check-In Berufswelt kennengelernt haben."

Der Aktionstag ist bei Jugendlichen auch deshalb gefragt, weil sie praktische Einblicke in den Berufsalltag bekommen. Mehr als 4000 Jugendliche machen dabei Jahr für Jahr in vier Bezirken in der Region mit. "Check-In Berufswelt" ist eine gemeinsame Initiative der Wirtschaft im Rhein-Kreis Neuss, in Krefeld, im Kreis Viersen und in Mönchengladbach. Getragen wird die Initiative von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein.

3M beteiligt sich zum fünften Mal an der "Check-In Berufswelt", die seit 2010 jährlich vor den Sommerferien angeboten wird. Der Multitechnologiekonzern mit Hauptsitz in St. Paul (Minnesota, USA) kann bei Auszubildenden auch mit einer jüngsten Karriere-Studie aus den Vereinigten Staaten punkten. Die Erhebung der US-Vereinigung "National Society of High School Scholars" (NSHSS) hat Schüler, Studenten und Berufstätige im Alter zwischen 15 und 32 Jahren zu ihrem Wunsch-Arbeitgeber gefragt. 3M landete im Ranking auf Platz 1 der Generation Y (hierzu zählen die Jahrgänge 1980 bis 1995) - und löste damit Google als beliebtesten Arbeitgeber ab. Als wichtigste Kriterien nannten die Befragten unter anderem: Chancen auf Weiterentwicklung und Karriere, faire Behandlung der Beschäftigten und Work-Life-Balance.

3M konnte Mitbewerber laut der NSHSS-Studie vor allem im Bereich der Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten sowie dank der Unternehmenskultur, die Eigeninitiative und Erfindungsgeist fördere, hinter sich lassen. In Deutschland konnte sich der Multitechnologiekonzern acht Mal in Folge für das Arbeitgeber-Gütesiegel "Deutschlands beste Arbeitgeber" qualifizieren - zweimal belegte das Unternehmen Platz 1 in seiner Größenklasse.

All das lockt talentierten Nachwuchs an. Beim Speed-Dating werden daher die Möglichkeiten, die 3M bietet, genau ausgelotet. Themenschwerpunkte sind die gewerblich-technischen Berufe sowie das duale Studium. In der 3M-Hauptverwaltung in Neuss tummeln sich die Jugendlichen und wandern von Tisch zu Tisch. An jeder Station gibt's neue Informationen. Und die Chance, einen Partner fürs Berufsleben kennenzulernen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Mit Speed-Dating Partner fürs Berufsleben finden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.