| 00.00 Uhr

Neuss
Neusser Feuerwehr siedelt Schwanenfamilie um

Neuss. Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr Neuss: Die Einsatzkräfte wurden gestern zu einem Firmengelände an der Straße Am Blankenwasser gerufen, weil sich eine Schwanenfamilie dort aufhielt. "Die Schwäne hatten sich dort an einem Tümpel niedergelassen - ein denkbar ungeeigneter Ort", sagt Alexander Nohles von der Feuerwehr Neuss. Kurzerhand rückte er mit einem Kollegen an, um die Schwäne - zwei ausgewachsene Tiere sowie vier Jungtiere - zum Sandhofsee zu geleiten. Doch das war leichter gesagt, als getan. Denn zum einen bewegten sich die Schwäne äußerst gemächlich, und zum anderen mussten sie mit viel Geduld auf den richtigen Weg gebracht werden. Zeitweilig war dabei auch das Geschnatter groß.

Alexander Nohles, sein Kollege sowie Mitarbeiter der betroffenen Firma ließen sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Mit Schaufeln in der Hand wurde die Schwanenfamilie letztlich sicher die etwa 200 Meter bis zum Sandhofsee geleitet. Nach einer Dreiviertelstunde war der Einsatz beendet. "Für die Schwanenfamilie erhoffen wir uns in Zukunft eine bessere Wahl der Bademöglichkeit", erklärt Nohles.

Die Feuerwehr wies gestern auf Facebook darauf hin, dass eine Rettung von Tieren aus Notlagen zwar stets personellen Aufwand und somit fehlende Unterstützung bei anderen Einsätzen im Stadtgebiet bedeute, die Aufgabe jedoch gerne übernommen werde.

(abu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Neusser Feuerwehr siedelt Schwanenfamilie um


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.