| 00.00 Uhr

Neuss
Operettenaufführung auf dem Freithof

Neuss: Operettenaufführung auf dem Freithof
Als Christel flirtet Désirée Brodka schon mal mit dem Bratschisten Dmitry Pichugin. FOTO: Th. Werz
Neuss. Bei Regen zieht "Der Vogelhändler" ins Zeughaus um. Sängerin Désirée Brodka ist Initiatorin.

Das Dirndl trägt Désirée Brodka auch privat gern. Und so machte die Opernsängerin daraus kurzerhand das Kostüm für ihre Rolle als Christel von der Post in der Operette "Der Vogelhändler", die am Sonntag um 18 Uhr als Freiluftaufführung auf dem Freithof über die Bühne geht, und gab damit auch ein bisschen den Stil vor. Denn Kostüme gibt es bei dieser "Operette im Espressoformat", aber keine Kulissen. "Wer hinter dem Paravent hervorkommt und singt, ist dran", erklärt Brodka das Konzept und lacht.

Das hat schon bei der "Zauberflöte" und beim "Freischütz" auf dem Freithof geklappt, denn mit diesen Opernvorstellungen war Brodka schon in den vergangenen zwei Jahren zu Gast in Neuss. Dass die Freiluftinszenierung von "Der Vogelhändler" (von Carl Maria von Weber in einer Bearbeitung von Raphael D. Thöne) nun die Premiere für eine Tournee mit sechs Aufführungen bis Mitte August ist, freut Veranstalter Neuss Marketing ganz besonders. Dessen Vertreter Thomas Werz war von Beginn von der Idee der Freiluftoper begeistert, betont aber auch, dass ohne die Unterstützung besonders des Kulturamts und auch der Zukunftsinitiative Innenstadt Neuss (ZIN) die Finanzierung nicht möglich gewesen wäre.

Denn Brodkas bisheriger Finanzier, eine Stiftung in München, ist abgesprungen. Nach ihren Worten unter anderem deshalb, weil sie keine technische Verstärkung wollte. Auf Mikros aber legt die Sängerin Wert, weil sie weiß, dass Musik und Gesang sonst nicht alle der vermutlich 800 Zuhörer erreichen werden.

Brodka wollte das Angebot nach den Erfolgen der vergangenen Jahre auf jeden Fall aufrecht erhalten, hat dafür extra eine Vereinsgründung initiiert: "Music to go". Ihre Profi-Kollegen Walther G. Rösler (Vogelhändler Adam), James Park (Graf Stanislaus), Agris Hartmanis (Baron Weps) und Lisa Kaltenmeier (Kurfürstin) jedenfalls musste sie ebenso wie das Streichquartett mit Dmitry Pichugin (Viola), Alexander Pichugin (Cello), Katharina Storck (1. Violine) und Alvaro Navarro Diaz (2. Violine) nicht lange bitten.

Sollte es am Sonntag regnen, findet die Aufführung im Zeughaus statt. Der Eintritt ist auf jeden Fall frei.

(hbm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Operettenaufführung auf dem Freithof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.