| 11.40 Uhr

Neuss
Polizei sucht drei Jugendliche nach Feuer an Rheinwiesen

Feuerwehr löscht brennende Strohballen - hier ein Fall aus Neuss
Feuerwehr löscht brennende Strohballen - hier ein Fall aus Neuss FOTO: Schüller
Neuss. Am Dienstagabend hat auf den Rheinwiesen in der Nähe der Hammer-Eisenbahnbrücke eine größere Rasenfläche gebrannt. Zeugen wollen drei Jugendliche gesehen haben, die ein Feuer entfachten.

Gegen 21.20 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr zu dem Einsatz aus, berichtet die Polizei. Zeugen schilderten den Polizeibeamten, sie hätten drei Jugendliche beobachtet, die ein kleines Feuer entfachten und anschließend in Richtung Rheindamm und der nahegelegenen S-Bahnstation wegliefen. Es ist bereits der dritte Brand auf dem Gelände des Reitstalles Schürmann in diesem Jahr.

Die Polizei fahndet nun mit einer Beschreibung nach den Tatverdächtigen. Die Passanten beschrieben einen männlichen Jugendlichen, der etwa 1,80 Meter groß und komplett schwarz gekleidet war. Er war in Begleitung zweier Mädchen. Das eine soll etwa 1,70 Meter groß, schlank und mit einem grauen Tank-Top bekleidet gewesen sein. Ihr Haar war dunkel. Die andere Jugendliche war mit circa 1,60 Metern etwas kleiner und wurde als dick mit blonden Haaren beschrieben.

Die sofortige Fahndung der Polizisten blieb am Dienstagabend erfolglos. Die Feuerwehr löschte den Brand. Es entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 02131-3000 entgegen.

 

(ots)