| 00.00 Uhr

Neuss
Public Viewing bleibt auch morgen in der Eissporthalle

Neuss. Das Public Viewing der Stadtwerke Neuss zum EM-Achtelfinalspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Slowakei (Anstoß um 18 Uhr) wird auch morgen in der Eissporthalle stattfinden. "Für den Spieltag bleiben die Wetteraussichten ähnlich unsicher wie in den letzten Tagen und Wochen - Schauer und Gewitter sind angesagt", sagt Veranstalter Marc Pesch. "Dieses Risiko wollen wir für uns und die Fans nicht eingehen und weiterhin eine wetterunabhängige Möglichkeit des gemeinsamen Fußballguckens bieten."

Kurz vor Start der Europameisterschaft hatten sich die Stadtwerke Neuss und Pesch entschieden, das ursprünglich für draußen geplante "Rudelgucken" aufgrund des Wetters vorerst nach drinnen in die Eissporthalle zu verlegen. Im Schnitt waren während der Vorrunde 900 Fans vor Ort und schauten die Spiele auf der 14 Quadratmeter großen LED-Leinwand. Sollte die deutsche Mannschaft ins Viertelfinale einziehen, werden Veranstalter und Stadtwerke wieder kurzfristig entscheiden, ob die Übertragung draußen oder in der Halle stattfindet.

Die Eissporthalle öffnet morgen um 16.30 Uhr ihre Pforten für die Fans - 90 Minuten vor Anpfiff. Der Eintritt ist frei. Vor Ort gibt es Imbiss- und Getränkestände. Freestyle-Soccer-Weltmeister Mehmetcan Örücü ist zudem vor Ort und zeigt seine Tricks am Ball.

Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchte, hat neben dem normalen Linienverkehr die Möglichkeit, den kostenlosen Stadtwerke-Shuttleservice zu nutzen. Um 17 Uhr fährt ein Bus ab Zolltor direkt zur Eishalle. Nach dem Abpfiff steht der Shuttle für die Rückfahrt zur Innenstadt wieder zur Verfügung.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Public Viewing bleibt auch morgen in der Eissporthalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.