| 00.00 Uhr

Neuss
Rettungsdienste und Kindersammelstelle beim Fest

Neuss. Johanniter, Malteser und Deutsches Rotes Kreuz helfen bei Notfällen - und falls ein Kind im Kirmestrubel verlorengeht.

Die Kräfte der drei Neusser Hilfsorganisationen Johanniter, Malteser und Deutsches Rotes Kreuz stehen bereit, um Besuchern des Neusser Schützenfestes bei Notfällen zu helfen. Die zentrale Einsatzleitung der Helfer befindet sich in diesem Jahr im hinteren Teil der Hammer Landstraße gegenüber dem früheren VfR-Gelände, etwas abgesetzt vom eigentlichen Geschehen. Von dort koordiniert der Einsatzleitwagen 2, der mit Leitungskräften der Hilfsorganisationen besetzt ist, das komplette Einsatzgeschehen rund um das Fest sowohl im Innenstadtbereich als auch auf der Festwiese, in der Budengasse und am Kirmesplatz.

Bis Mittwochmorgen stellen die drei Neusser Rettungsorganisationen je eine große Unfallhilfsstelle in ihrem originären Einsatzgebiet mit Personal und Rettungsfahrzeugen für diese Aufgabe bereit. In Containern, die der Bürger-Schützen-Verein zur Verfügung stellt, befinden sich jeweils ein Behandlungsraum und ein Raum mit Still- und Wickelecke. Die Malteser sind direkt am Eingang zum Kirmesplatz auf der Hammer Landstraße positioniert und kümmern sich primär um die Versorgung der dort anfallenden Notfälle rund um die Fahrgeschäfte.

Eine weitere Versorgungs- und Rettungsstation hat das Deutsche Rote Kreuz an der Galopprennbahn aufgeschlagen. Der primäre Einsatzbereich Festwiese und Festzelt ist von dort ebenso gut erreichbar wie die Budengasse, auf der vor allem nachmittags viele Besucher zu finden sind. Nahe an der Innenstadt befindet sich die Station der Johanniter. Am Hessentordamm sind neben den erforderlichen Notarzt-, Rettungs- und Krankenwagen eine Anzahl Einsatzmotorräder stationiert. Während der Umzüge und der großen Parade versammeln sich die Sanitäter der drei beteiligten Organisationen an der Station der Johanniter und bilden gemeinsame Erstversorgungstrupps. Wer während der Schützenfest-Tage einen Unfall oder Notfall melden muss, wählt die Notrufnummer 112. Die Rettungsleitstelle des Rhein-Kreises nimmt dann sofort mit dem Einsatzleitwagen Kontakt auf, der den eigentlichen Einsatz im Innenstadtbereich steuert.

Am Stand der Johanniter ist die zentrale Kindersammelstelle untergebracht. Sollte ein vermisstes Kind beziehungsweise Eltern als verloren gemeldet werden müssen, ist die dafür entscheidende Telefonnummer die 02131 2022486.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Rettungsdienste und Kindersammelstelle beim Fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.