| 00.00 Uhr

Neuss
Rita Süssmuth besucht Café International

Neuss. Die ehemalige Bundestagspräsidentin hatte die Umsetzung des Projekts mit einer Spende ermöglicht. Von Simon Janssen

Bei der offiziellen Eröffnungsfeier am 1. März hatte sie noch gefehlt, doch jetzt nutzte Rita Süssmuth die Gelegenheit, um sich einen ersten Eindruck vom Café International zu verschaffen. Durch eine Spende der ehemaligen Bundestagspräsidentin in Höhe von 10.000 Euro an den Jugendmigrationsdienst Neuss und die städtischen Integrationslotsen war die Umsetzung des Projektes im Sommer vergangenen Jahres möglich geworden.

Seit knapp zwei Monaten kommen in der Caféteria des Romaneum Menschen aus vielen verschiedenen Ländern zusammen, um sich zu vernetzten, sich auszutauschen oder einfach Zeit miteinander zu verbringen. Herkunft, Geschlecht und Alter spielen dabei laut Bouchra El Maazi keine Rolle. Die Sprecherin der Neusser Integrationslotsen entwickelte vor rund zwei Jahren die Idee des Café International - und freut sich, Spenderin Rita Süssmuth mitteilen zu können, dass es in den ersten Wochen positiv aufgenommen wurde. "Ich bin sehr stolz auf unsere Lotsen", sagte die Sprecherin.

Die Bundestagspräsidentin a.D. lobte die Projektleitung insbesondere für die schnelle Umsetzung. "Man sollte nicht zu viel fragen, sondern einfach machen. Das habe ich aus der Politik gelernt", sagte die 79-Jährige mit einem Schmunzeln. Gerade in der heutigen Zeit dürfe der Kontakt von Mensch zu Mensch keine untergeordnete Rolle spielen: "Auch wenn wir darauf bedacht sind, uns digital weiterzubilden." Die kulinarische Vielfalt am Buffet stand sinnbildlich für den Leitgedanken des Café International - denn serviert wurden zahlreiche Spezialitäten aus verschiedenen Ländern.

Auch Bürgermeister Reiner Breuer machte deutlich, dass bei der Herausforderung Integration die wertvollen internationalen Kompetenzen der Lotsen, von denen seit 2010 insgesamt 40 im ganzen Stadtgebiet aktiv sind, gefragt seien. "Sie leisten einen großen Baustein dafür, dass dieser Prozess gelingt", so der Sozialdemokrat.

Jeden Dienstag sind die Integrationslotsen, die unterschiedliche Sprachen beherrschen, an der Brückstraße, um zu vermitteln und zu betreuen - dazu gibt es Snacks und Getränke. Laut Bouchra El Maazi sollen in Zukunft vielleicht auch spezielle Themennachmittage angeboten werden, um das Programm zu erweitern.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Rita Süssmuth besucht Café International


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.