| 00.00 Uhr

Neuss
Rund 30 Veranstaltungen bei der Aktion "Neuss liest ein Buch"

Neuss: Rund 30 Veranstaltungen bei der Aktion "Neuss liest ein Buch"
Lothar Schröder liest Grünberg zur Kaffeezeit. FOTO: Woi
Neuss. Zum Auftakt kommt der niederländische Autor Arnon Grünberg am 16. September nach Neuss. Thomas Böhm moderiert das Gespräch.

Fast nahtlos geht der "Literarische Sommer" in die nächste Aktion der Stadtbibliothek über. "Neuss liest ein Buch" heißt es ab Mittwoch, 16. September, um 19.30 Uhr, wenn der Autor des Buches, das in diesem Jahr im Mittelpunkt steht, nach Neuss ins Studio des RLT kommt (es gibt noch Karten). Vor rund einem Jahr erschien Arnon Grünbergs Roman "Der Mann, der nie krank war" - sein erster auf Deutsch im renommierten Verlag Kiepenheuer und Witsch.

Die Geschichte des Schweizer Architekten Samarendra Ambani, der als Finalist eines Wettbewerbs für den Bau einer Oper nach Bagdad eingeladen wird und sich ab dann nicht mehr in seinem alten Leben wiederfindet, wurde für die Aktion "Neuss liest" in Häppchen auf zwölf Kaffeepausen-Lesungen verteilt, die an unterschiedlichen Orten stattfinden.

Auftakt ist am Freitag, 18. September, an der Sternstraße 54. Ingeborg Schulte und Dieter Steins lesen für die Bürgerstiftung Bü.NE aus dem Roman. Den Schlusspunkt setzt der Literaturkritiker unserer Zeitung, Lothar Schröder, im ServicePoint der NGZ in der Mayerschen Buchhandlung (Büchel 31) am Freitag, 9. Oktober. Dazwischen wird im Edith-Stein-Haus oder im Bücherhaus am Münster, im Schützenmuseum, im Theater am Schlachthof oder im Büro der Heimatfreunde gelesen - immer um 15 Uhr geht es mit der Kaffeepausen-Lesung ein Stück weiter in dem Roman.

Bereits zum sechsten Mal findet die Aktion jetzt statt. Und wie schon zuvor hatten Bibliotheksleiter Alwin Müller-Jerina und seine (neue) Projektleiterin Christine Breitschopf keine Probleme, Mitwirkende zu finden. Denn die Aktion lebt davon, dass Neusser sich beteiligen, entweder mit Lesungen aus dem Roman oder Ideen zu anderen Werken von Arnon Grünberg. Das können auch Ausstellungen sein, Projekte oder Performances, Diskussionen oder Vorträge. Eine Ausstellung zu Arnon Grünberg hat auch die Stadtbiblithek organisiert. Sie wird am Donnerstag, 17. September, um 12 Uhr eröffnet. Am Nachmittag um 15 Uhr stellt Alwin Müller-Jerina selbst den Autor vor und gibt einen Überblick über das vielfältige Schaffen. Beate Pricking vom Förderverein "Pro Stadtbibliothek" startet am Montag, 21. September, um 17 Uhr im Café Küppers den Reigen mit Lesungen aus anderen Büchern Grünbergs: Sie hat "Gnadenfrist" ausgesucht. Kabarettist Martin Maier-Bode hat sich dagegen Grünbergs romanhafte Autobiographie "Blauer Montag" vorgenommen und liest am Donnerstag, 8. Oktober, um 15 Uhr im Kulturkeller. Ob "Couchsurfen", "Der jüdische Messias" oder "Der Heilige des Unmöglichen": Grünbergs Werk bietet zahlreiche Möglichkeiten auch für weitere Einblicke in sein Schaffen. Zumal da er auch noch unter dem Pseudonym Marek van der Jagd geschrieben hat - zum Beispiel "Amour fou", aus dem Hans Ennen-Köffers in der Alten Post liest.

So sind rund 30 Veranstaltungen für die vier Wochen der Aktion zusammengekommen. Da Sonn- und Samstage ausgespart sind, gibt es vom 16. September bis 16. Oktober fast jeden Tag mindestens eine Veranstaltung der Aktion "Neuss liest ein Buch". Alle Termine gibt es in einem Flyer und im Internet unter www.ngz-online.de.

(hbm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Rund 30 Veranstaltungen bei der Aktion "Neuss liest ein Buch"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.