| 00.00 Uhr

Neuss
Schützenkrippe erzählt noch mehr Neusser Geschichten

Neuss: Schützenkrippe erzählt noch mehr Neusser Geschichten
Museumsdirektorin Britta Spies mit der neuen Figur des Grenadiermajors Heyers vor der Krippe. FOTO: woi,
Neuss. Im Rheinischen Schützenmuseum gibt es bereits im vierten Jahr eine ungewöhnliche Weihnachtskrippe zu sehen. Nicht nur Maria und Josef, Ochs und Stier scharen sich um das Jesuskind, sondern weit über 50 Figuren aus Neusser Stadt- und Schützengeschichte. "Sie bilden eine Stimmungskulisse aus unterschiedlichen Epochen", erklärt Museumsdirektorin Britta Spies.

Da sind beispielsweise die Heiligen Drei Könige durch Schützenkönige ersetzt. Joseph Leuchtenberg (1826), Hermann Welter (1869) und Ernst Heitzmann (1953) bringen nicht Weihrauch, Gold und Myrrhe, sondern Sauerkraut, Altbier und Flönz (Blutwurst). Geschnitzt wurden die Köpfe der Figuren von dem Künstler Sebastian von Zülow aus Bodenmais im Bayrischen Wald. Der habe Fotos erhalten, an denen er sich orientieren konnte, sagt Spies. Ein Neuzugang in diesem Jahr: die Figur des Grenadiermajors Wilhelm Josef Heyers (1928-2006), dessen stadtbekannte Leidenschaft für das Pferderennen mit einem Gaul an seiner Seite zum Ausdruck kommt. Doch auch die populäre Seite der Weihnachtstradition wolle man bedienen: mit einem ebenfalls neu angeschafften Trio der "Gabenbringer" Nikolaus, Weihnachtsmann und Christkind.

Ideengeber des Projekts war Peter Albrecht, ehrenamtliches Mitglied des Museums. Ihm liegt besonders die Kulisse der Krippe am Herzen: "Der alte Neusser Neumarkt, den die Stadtplanung in den 1970er Jahren bedauerlicherweise abreißen ließ." Erläuterungen zur Krippe, Musik und Gesang gibt es in einer "Adventlichen Stunde" zu jeweils drei Terminen. Besichtigen kann man die Krippe immer zu den Öffnungszeiten des Museums, mittwochs und sonntags, 11 bis 17 Uhr.

Info "Adventliche Stunde" am zweiten und dritten Adventssonntag (10. und 12. Dezember) und am Sonntag, 7. Januar, jeweils 14.30 Uhr, Oberstraße 58-60.

(lhen)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Schützenkrippe erzählt noch mehr Neusser Geschichten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.