| 00.00 Uhr

Neuss
Schwarz-Grün will Elise Stoffels Straße oder Platz widmen

Neuss. Die schwarzgrüne Koalition in Neuss, bestehend aus CDU und den Grünen, möchte Elise Stoffels in der Stadt verewigen - und zwar, indem eine Straße oder ein Platz nach der Volksschullehrerin und Politikerin benannt wird. Einen entsprechenden Prüfauftrag wurde auf der Tagesordnung der nächsten Sitzung des Kulturausschusses am 18. April platziert. Elise Stoffels wurde am 30. Oktober 1872 geboren und starb am 27. Januar 1943. Ab 1917 war sie als Rektorin einer Mädchen-Volksschule in Neuss tätig.

Sie war Mitglied der Zentrums-Partei und gehörte als solche von 1919 bis 1921 der Verfassungsgebenden Landesversammlung an. Danach war sie bis 1933 Abgeordnete des Preußischen Landtags; sie war die erste und einzige überörtlich aktive Neusser Politikerin dieser Zeit. Im November 1918 erhielten Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht. Im Januar 1919 konnten Frauen zum ersten Mal wählen und gewählt werden. Anlässlich dieses Jubiläums sei es laut CDU und Grünen angebracht 2018, spätestens 2019 eine Benennung nach Stoffels vorzunehmen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Schwarz-Grün will Elise Stoffels Straße oder Platz widmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.