| 11.16 Uhr

Neuss
Turnhallen nach Unwetter gesperrt

Neuss: Turnhallen nach Unwetter gesperrt
Während des Starkregens und der Unwetter der vergangenen Tagen hatte die Feuerwehr jede Menge zu tun. FOTO: L. Berns
Neuss. Durch die Unwetter der vergangenen Woche sind einige Schulen stärker getroffen worden, als zunächst angenommen. Gleich an drei Schulen bleiben Turnhallen zum Teil für Wochen unbenutzbar, und auch die Dreifachturnhalle in Allerheiligen kann nicht uneingeschränkt gebraucht werden.

"Vielleicht ist es ein Glück im Unglück", sagt Saga Sjölund, die Leiterin der Gesamtschule Norf. Denn die gesperrte Turn- und Gymnastikhalle, die gemeinsam mit der Ganztagsrealschule Norf genutzt wird, gehöre eh zu den Schulgebäuden, die nach Gutachteransicht am dringlichsten renoviert werden müssen. Für die gesperrte Mensa konnte mit dem Caterer eine Übergangslösung vereinbart werden. Er versorgt alle mit Lunch-Paketen.

Im Gebäudemanagement der Stadt war man gestern noch darum bemüht, sich einen Gesamtüberblick zu verschaffen. Deswegen kann Stadtpressesprecher Peter Fischer auch noch nicht über Schadenssummen sprechen. "Die Trocknungsmaßnahmen laufen noch, die Untersuchungen dauern an", bittet er um Verständnis. Doch schon am Morgen stand fest: Die Turnhalle der Norfer St.-Andreasschule muss mindestens drei Wochen gesperrt bleiben. Die Annahme vom Freitag, dass nur ein kleiner Wasserschaden vorliegt, bewahrheitete sich nicht. Fischer: "Es sind erhebliche Wassermengen in die Konstruktion eingedrungen." Ein ähnlicher Fall liegt an der Pestalozzi-Schule in Grimlinghausen vor, dort allerdings kann zumindest ein Teil der Sporthalle genutzt werden.

Unwetter und Überschwemmungen im Rhein-Kreis Neuss FOTO: Lothar Berns

An der Dreifachturnhalle bleibt der Kraft- und Geräteraum gesperrt, weil dort nach einem Rückstau Wasser in die Deckenkonstruktion eingedrungen ist. Die muss wohl zum Teil zurückgebaut, also abgerissen werden. Der Wassereinbruch in der kleinen Turnhalle ist so weit eingedämmt, dass diese mit leichten Einschränkungen nutzbar ist.

Ohne Folgen bleiben der Wassereinbruch in der Turnhalle der Geschwister-Scholl-Schule in Derikum oder dem dortigen Sekretariat, und auch die Einrichtungen der Konradschule in Gnadental sind uneingeschränkt nutzbar - auch wenn noch geklärt werden muss, welche Schäden das Wasser an der Dämmschicht verursacht hat.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Turnhallen nach Unwetter gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.