| 00.00 Uhr

Radevormwald
Auch Personal benutzt den Sana-Parkplatz

Radevormwald: Auch Personal benutzt den Sana-Parkplatz
Kein seltener Anblick: Auch vergangenen Donnerstag parkten Autos verbotenerweise auf den straffierten Flächen des Sana-Parkplatzes. FOTO: joachim rüttgen
Radevormwald. In unserem "Bürgermonitor" berichten wir über Probleme von BM-Lesern. Immer wieder kritisieren sie den Zustand am Krankenhaus an der Siepenstraße. Jetzt will sich die Geschäftsführung des Themas annehmen und Lösungen suchen. Von Wolfgang Scholl und Joachim Rüttgen

Der Parkplatz am Sana-Krankenhaus an der Siepenstraße soll demnächst Thema der Geschäftsführung sein. Dazu sagt eine BM-Leserin, die in den vergangenen Wochen ihre Mutter im Krankenhaus oft besucht hat, dass die Klinikverwaltung für mehr Parkplätze sorgen muss, weil viele Plätze entgegen der Beschilderung benutzt werden. "Auf den Schildern am Eingang zum Parkplatz steht ,für Besucher und Patienten'", sagt sie. Oft würden die Parkplätze aber auch von Mitarbeitern genutzt. Wenn man mittags zum Schichtwechsel um 14 Uhr zum Krankenhaus kommt, dann finde man meistens einen Platz - eben wegen des Schichtwechsels. Auch an den Wochenenden und Feiertagen, wenn weniger Personal eingesetzt ist, seien oft Parkplätze zu finden.

Dass die Parkplatzsituation am Krankenhaus weiter Thema bei den Verantwortlichen für die beiden Standorte in Remscheit und Rade sei, hatte bereits vor Wochen Pressesprecherin Katharina Stratos gegenüber unserer Redaktion bestätigt. Wegen der oft auch von Krankenhaus-Fremden zugeparkten Flächen hatte Sana im Frühjahr begonnen, mit Info-Zetteln auf verbotswidriges Parken hinzuweisen. Manchmal wird dabei aber auch verkehrsbehindernd geparkt.

Die Sana-Geschäftsführung hatte daraufhin zugesagt, die Fragen rund ums Parken an der Siepenstraße zu besprechen und zu versuchen, Lösungen zu finden. "Das Thema steht nach den Sommerferien auf der Tagesordnung", sagte Stratos damals. Man wisse um die schwierige Situation. Dieses Thema soll das nächste sein, das im Zuge der Erneuerungen im Krankenhaus seit der Übernahme 2012 angegangen wird.

Geprüft werden soll, wo und wie weitere Stellflächen geschaffen werden können. In den vergangenen fünf Jahren hat die Sana AG bereits mehrere Millionen Euro in die Modernisierung gesteckt und die Abteilungen in Radevormwald auf den neuesten Stand gebracht. So wurde zuletzt die Radiologie erneuert - auch für ambulante Untersuchungen. Die Zahl der Parkplätze hat sich aber nicht verändert.

Im April hieß es, dass es lediglich sicher sei, dass der Hubschrauberlandeplatz an der bewährten Stelle bleiben soll. Wann die Planungen abgeschlossen sein sollen, dazu konnte der Kaufmännische Direktor Bernd Siegmund vor vier Monaten noch nichts sagen.

Das ambulante Krankenhausgeschäft sieht er aber als weiteren Frequenzbringer für sein Haus. Ziel sei es, noch in diesem Jahr weitere Plätze anbieten zu können. Wegen der noch ersten Planungsphase sei es aber noch zu früh, über einen Platz zu spekulieren.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Auch Personal benutzt den Sana-Parkplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.