| 00.00 Uhr

Radevormwald
Bald neue Personalstrukturen im Rathaus

Radevormwald. Nach seiner Vereidigung hatte Bürgermeister Johannes Mans angekündigt, dass er neue Personalstrukturen im Rathaus schaffen möchte. Auf Anfrage unserer Redaktion erklärte er gestern, dass er sein Konzept am Montagabend dem Ältestenrat vorgetragen hat. Mans berichtete von einer sehr konstruktiven Atmosphäre. Zwar liege die Personal- und Organisationshoheit beim Bürgermeister, er habe den Fraktionsvorsitzenden aber trotzdem zugesagt, dass diese die Vorschläge in ihren Fraktionen beraten könnten. Die Fraktionsvorsitzenden sollen ihre Rückmeldungen am 8. März während einer weiteren Ältestenratssitzung vortragen können. Im Stadtrat soll das Thema zwei Tage später während der nächsten Sitzung ebenfalls thematisiert werden. "Ich habe Verständnis dafür, dass sich die Fraktionen für dieses Thema interessieren und darüber auch diskutieren wollen", sagte der Bürgermeister. Von Wolfgang Scholl

Man habe vereinbart, dass über Einzelheiten vorher nicht öffentlich gesprochen werden soll. Mans sagte lediglich, dass er die vier Dezernate auflösen will. Bisher gab es die Dezernate Allgemeine Verwaltung (Leitung Bürgermeister), I (Finanzen, Leitung Beigeordneter Frank Nipken), II (Allgemeine Dienstleistungen, Leitung Ute Butz) und III (Technische Dienstleistungen, Leitung Julia Gottlieb). "Mein Ziel ist es, flachere Strukturen zu schaffen", sagte Mans, der diese Auflösung bisheriger Strukturen bereits zum Jahresende 2015 angekündigt hatte.

Die bisherigen Dezernenten sollen Stabsstellen mit exponierter Stellung erhalten, sagt der Bürgermeister. Eine Position ist am vergangenen Freitag bei der Jahresdienstbesprechung bereits diskutiert worden. Ute Butz hat im Auftrag des Bürgermeisters bereits eine neue Aufgabe übernommen. "Sie soll Konzepte für die Flüchtlingshilfe in der Stadt entwickeln und dabei frei vom operativen Geschäft sein, das weiter in den Händen von Jochen Knorz im Bereich Soziales und Ordnung bleibt", sagt der Bürgermeister. Zweite Aufgabe von Ute Butz soll sein, Konzepte zu entwickeln, die die demografische Entwicklung der Stadt positiv beeinflussen. Dieses Thema sieht Mans als sehr wichtig an, weil von der demografischen Entwicklung zahlreiche Bereiche der Stadtverwaltung, aber auch des öffentlichen Lebens betroffen sein werden.

Do. 10. März, 16 Uhr, Stadtrat, Bürgerhaus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Bald neue Personalstrukturen im Rathaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.