| 00.00 Uhr

Radevormwald
Eddy Ebeling, bergischer Jung als "Elvis"

Radevormwald. Heute treten Eddy Ebeling und sein sechsjähriger Sohn Lewis beim Rockfestival in Wuppertal als "King Eddy & Son" auf Von Marion Gerdel

Es gibt Elvis-Imitatoren und sogenannte Elvis-Tribute-Artists. Der Radevormwalder Eddy Ebeling alias "King Eddy" zählt sich selber zur zweiten Gruppe: "Ich will Elvis nicht nachäffen, sondern gehe respektvoll mit dem Thema um. Daher trete ich auch nicht im Elvis-Kostüm auf", sagt er und betont, dass ihm das wichtig ist.

Ebeling hat inzwischen seinen eigenen Weg gefunden, seine Interpretation von Elvis auf die Bühne zu bringen. Und das gefällt nicht nur seinen Fans, die er inzwischen deutschlandweit gefunden hat. Seinen größten Anhänger hat er in der eigenen Familie. Seinem sechsjährigen Sohn Lewis gefällt die Musik, die der Papa macht, so gut, dass er seit drei Jahren nicht mehr davon abzuhalten ist, bei dessen Auftritten die Bühne zu stürmen und mitzusingen. "Er teilt meine Leidenschaft für die Musik. Ob auf der Bühne oder zu Hause, überall, wo Instrumente stehen, ist er beim Musizieren nicht zu stoppen. Er ist schon jetzt wie ich durch und durch ein Vollblutmusiker", sagt "King Eddy" aus Altendorf.

Heute werden beide gemeinsam beim Schülerrockfestival in Wuppertal vor bis zu 300 Besuchern auftreten. Veranstalter Kalle Waldinger wollte dort ein Generationenprojekt starten und hat "King Eddy" gemeinsam mit seinem Sohn zu einem Gastauftritt eingeladen.

"Das ist tatsächlich das erste Mal, dass Lewis offiziell als Künstler genannt wird", erzählt der stolze Papa. Um den Nachwuchsmusiker nicht zu überfordern, wird der Auftritt, bei denen die beiden ein Elvis-Medley singen, allerdings nur rund fünf Minuten dauern.

Vater Eddy Ebeling ist selber schon seit mehr als 30 Jahren als Musiker unterwegs und hat sich als Elvis-Tribute-Sänger international einen Namen gemacht. So konnte er im Januar auch erstmalig auf der weltbekannten European-Elvis- Championship-Veranstaltung in Birmingham auftreten. Nur 60 Sänger bekommen dort die Chance, sich auf diesem größten Festival in Europa zu präsentieren, und "King Eddy" war einer von ihnen. "Dieser Auftritt war von langer Hand geplant", erzählt der Musiker, der von den Juroren zum am besten angezogensten Mann gewählt wurde. "Um mich richtig zu präsentieren, habe ich extra für diesen Auftritt 35 Kilo abgenommen", erzählt er. 2017, das steht für ihn heute schon fest, wird er wieder dort auftreten.

In der Zwischenzeit wird der "bergische Jung", wie er sich selber nennt, wieder deutschlandweit auf großen und kleinen Festivals, auf Firmenfeiern und im privaten Wohnzimmer zu sehen sein. Wenn keine Auftritte anstehen, produziert Eddy Ebeling auch eigene Stücke, zum Beispiel als Musik für Kinofilme oder eine Kinder-CD. "Der kleine Robby entdeckt die Welt", heißt sie und handelt von einem Außerirdischen, dem die Erdenwelt erklärt werden muss.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Eddy Ebeling, bergischer Jung als "Elvis"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.