| 00.00 Uhr

Radevormwald
Hauptschüler gedenken Opfer des Zugunglücks

Radevormwald. Die Sprecher der sieben verbliebenen Klassen an der Geschwister-Scholl-Schule gehen am Montag zusammen mit Sandra Pahl und Walter Ulber von der Schulleitung mit Beginn der fünften Stunde zum Kommunalfriedhof.

Dort wollen sie der Opfer des schrecklichen Zugunglücks vor 45 Jahren gedenken. Wegen des Brückentages am gestrigen Freitag, 27. Mai, wurden die Kranzniederlegung und das stille Gedenken an die Mitschüler auf kommenden Montag verschoben, teilte die Schulleitung der Hauptschule auf Anfrage unserer Redaktion mit. Bei dem Zugunglück am 27. Mai 1971 waren 41 Schüler, zwei Lehrer, eine Begleitperson und zwei Bahnbedienstete ums Leben gekommen.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Hauptschüler gedenken Opfer des Zugunglücks


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.