| 00.00 Uhr

Radevormwald
"M - Eine Stadt sucht einen Mörder" im Bürgerhaus

Radevormwald. Das Programm des Kulturkreises wird nächste Woche fortgesetzt: In einem Gastspiel des Westfälischen Landestheaters Castrop steht am kommenden Mittwoch, 2. März, ab 19.30 Uhr der Krimi von Fritz Lang "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" auf dem Programm im Bürgerhaus. Eine Einführung zu dem Stück erfolgt ab 19 Uhr im Foyer.

Zum Inhalt: Er lockt die Kinder mit Süßigkeiten, er begleitet sie, er tötet sie. Pfeifend nähert er sich ihnen, ist freundlich zunächst, charmant, bis er mit ihnen alleine ist. Eine ganze Stadt ist in Aufruhr. Die Menschen haben Angst, die Polizei ist scheinbar machtlos. Der Mörder hinterlässt keine Spuren. Verdächtigungen breiten sich aus, die Nervosität ist in jedem Augenblick zu spüren, unschuldige Menschen werden angegriffen, der gesellschaftliche Zusammenhalt bricht angesichts der Neigung zur Selbstjustiz zusammen, selbst Verbrecherbanden beteiligen sich an der Jagd. Und immer weiter hört man nur das Pfeifen, wenn er sich seinem nächsten Opfer nähert.

Fritz Lang drehte sein historisches Meisterwerk von Januar bis März 1931. Es ist einer der ersten deutschen Tonfilme überhaupt. Die Thematik der Jagd einer ganzen Stadt nach einem Kindermörder, die dabei zunehmend ihre Strukturen verliert, ist von einer nie nachlassenden Aktualität. Lang ist einer der großen Pioniere des deutschen Films. Insbesondere seine frühen Filme wie "Metropolis", "M - eine Stadt sucht einen Mörder" und "Das Testament des Doktor Mabuse" sind Meilensteine der Filmgeschichte. Er gilt als einer der bedeutendsten deutschen Künstler des 20. Jahrhunderts, dessen Auseinandersetzung mit Schuld, Verantwortung und Tod in jedem künstlerischen Genre von Relevanz ist.

Karten: Tel. 02195 932178 oder in der Stadtbücherei (Bürgerhaus).

Mi. 2. März, 19.30 Uhr, Bürgerhaus, Schlossmacherplatz, Einführung ins Stück: 19 Uhr, Foyer.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" im Bürgerhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.