| 00.00 Uhr

Radevormwald
Orgelkonzert mit Werken von Bach und seinem Sohn

Radevormwald. Die lutherische Kirchengemeinde lädt zu einem Konzert mit Orgelwerken von Bach & Sohn zum Ewigkeitssonntag für kommenden Sonntag, 22. November, 17 Uhr, in die Kirche an der Burgstraße ein.

Ben Ungermann aus Erkrath-Hochdahl und Martin Scheibner spielen an der Schuke-Orgel, die in diesem Jahr 35 Jahre alt wird. Die beiden Organisten tragen die zwei bedeutendsten Choralvariationen von Bach zusammen, die Orgelpartiten über die Choräle "O Gott, du frommer Gott" und "Sei gegrüßet, Jesu gütig". "Dem Werk 'O Gott, du frommer Gott' kann man die Liedstrophen des gleichnamigen Liedes unterlegen und spürt dabei sehr direkt die theologische Interpretation des Textes durch den Komponisten", schreibt Scheibner in der Ankündigung. Die andere Variationsreihe zu "Sei gegrüßet, Jesu gütig" dagegen sei eher unstrukturiert. Man merke ihr an, dass sie mehrfach von Bach selbst überarbeitet worden ist und daher die Satzfolge keinem theologischen Inhalt folge. "Es ist dafür ein geniales Beispiel Bach'scher Variationskunst", findet Scheibner. Zu Beginn des Programms steht die "dorische Toccata", die Bach nach dem Vorbild des italienischen Concerto grosso komponiert hat. Kenner bezeichnen sie als ein Meisterstück an Einheitlichkeit und Geschlossenheit. Am Ende kommt der Sohn Carl Philipp Emanuel mit seiner Orgelsonate in a-moll zu Gehör.

Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende für die Kirchenmusik gebeten.

So. 22. November, 17 Uhr, Lutherische Kirche, Burgstraße.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Orgelkonzert mit Werken von Bach und seinem Sohn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.