| 00.00 Uhr

Radevormwald
Pflanzen tauschen und Pilzberatung

Radevormwald. Eine Ausgabe der RBN-Pflanzentauschbörse gibt es wieder am 3. Oktober, von 10 bis 13 Uhr auf dem Schulhof der Grundschule Stadt an der Carl-Diem-Straße statt.

Der Besuch lohnt sich immer, wirbt Kathi Hentzschel vom RBN, sei es auch nur, um sich Pflanzen anzuschauen. Angekündigt haben sich neue Anbieter. Bewährte robuste Stauden in unterschiedlichen Größen, schneckenresistente Blumen und vieles mehr werden angeboten. Gegen eine Spende können die Pflanzen erworben werden. Zum Tauschen eignen sich Stauden (vor allem Raritäten), Kräuter, vorgezogene Mehrjährige, bewurzelte Stecklinge von Sträuchern und Gehölzen, Knollen- und Zwiebelpflanzen, Samen sowie Gartenzubehör und -deko aller Art. Mit Ständen vertreten sind der RBN (Naturschutzverein/speziell wieder mit Wildblumensamen und fachlicher Beratung) sowie die Bergische Gartenarche.

Erstmals dabei ist Melanie Schoppe, Pilzsachverständige der Deutschen Gesellschaft für Mykologie, mit einer kleinen Frischpilzausstellung und Pilzberatung. Mit am Tag zuvor gesammelten Pilzen gibt Melanie Schoppe einen kleinen Einblick in die Vielfalt unserer Wälder. Im letzten Jahr konnte sie mehr als 60 Arten bei einer Ausstellung zeigen und dazu Fragen beantworten. Besucher haben außerdem die Möglichkeit, eigene Funde vorzulegen und überprüfen zu lassen.

Mo. 3. Oktober, 10 bis 13 Uhr, Carl-Diem-Straße, Schulhof GGS.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Pflanzen tauschen und Pilzberatung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.