| 00.00 Uhr

Radevormwald
SC 08 feiert Aufstieg auf dem Kollenberg

Radevormwald. Die Niederlage gegen SV 09/35 Wermelskirchen tut nicht weh. Team kommt direkt aus Scheveningen auf den Platz. Von Wolfgang Scholl

Acht Jahre gibt es den SC 08. Acht Jahre hat das Team in der Kreisliga A gespielt und mehrfach am Aufstieg "gerochen". Am Sonntag vor einer Woche in Hasten konnte das Team den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt machen. Der vergangene Sonntagnachmittag war deshalb ein Schaulaufen - wenn auch mit einer Niederlage (1:6) gegen SV 09/35 Wermelskirchen.

Der Aufstieg ist die Krönung für die langjährige Vereinsarbeit des Vorsitzenden Frank Dombrowski und seines Teams. Dazu gehört auch Jugendleiter Reiner Klausing, der im Herbst allerdings aus beruflichen Gründen in die zweite Reihe zurücktreten wird. "Bis auf vier Spieler auch Bergisch Born haben alle Mitglieder unseres Kaders in der Jugendabteilung des SC 08 oder des Vorgängers Spielvereinigung gespielt", sagte Klausing stolz. Frank Dombrowski war wie zahlreiche Mitstreiter der heutigen Führungsebene des SC 08 an zwei Aufstiegen in die Landesliga - 1991 und 1996- maßgeblich beteiligt.

Pech hatte Joel Schneider, der im Spätsommer 2008 als C-Jugendlicher das erste Tor für den SC 08 überhaupt geschossen hatte und auch im Verein sein Freiwilliges soziales Jahr absolvierte: Ihm passierte am Sonntag das Missgeschick eines Eigentors. Das war aber sofort vergessen, weil der Aufstieg bereits feststand. Noch in Remscheid-Hasten war die Idee geboren worden, von Freitag bis Sonntag vor dem Spiel auf Aufstiegstour in die Niederlande zu fahren.

Stadionsprecher Bernd Rosenthal konnte am Sonntag nicht nur viele Mitglieder und Fans des SC 08 begrüßen, sondern auch neue Freunde und einige Handballer der HSG Rade/Herbeck um Sportorganisator Klaus "Max" Berke und den Trainer der ersten Mannschaft, Markus Eigenbrod. "Die Fußballer waren bei uns, da ist es nur selbstverständlich, dass wir auch zu den Fußballern kommen", sagten beide. Berke und Dombrowski vereinbarten, vielleicht einen gemeinsamen Sportfrühschoppen auf dem Marktplatz zum Auftakt der neuen Saison zu organisieren. Auch sonst möchte man den Kontakt weiter so eng wie möglich halten. "Wir haben schließlich gemeinsame Ziele", sagte Dombrowski, der nach Spielende der Stadt für die kostenfreie Nutzung der Sportanlagen dankte. Bürgermeister Johannes Mans kam verspätet zum Freizeitheim am Kollenberg, weil er vorher noch den Schützenzug mit Landrat Jochen Hagt begleitet hatte. Er gratulierte im Namen der Stadt.

Dass der SC 08 seit der Neugründung ein sozial denkender Verein sein möchte, hat er durch zahlreiche Integrationsprojekte und auch durch die gute Jugendarbeit gezeigt. Am Sonntag holte Vorstandsmitglied Jörg Henze den im Rollstuhl sitzenden ehemaligen Marketingchef, den 87-jährigen Hans Forsbach ab und ermöglichte ihm die Teilnahme an der Aufstiegsfeier.

Frank Dombrowski verteilte mit seinem Stellvertreter Karsten Schneider nach dem Spiel die obligatorischen Aufstiegs-T-Shirts und gab bekannt, dass die zweite Mannschaft in Zukunft aus dem Verein heraus weiter von Dietmar Thiel und neu von den beiden SC 08-Spielern Marco Mula und Christian Schnöwitz als Co-Trainer betreut werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: SC 08 feiert Aufstieg auf dem Kollenberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.