| 00.00 Uhr

Radevormwald
Schüler nutzen die Herbstferien, um das Lernen zu lernen

Radevormwald. Die Teilnahme an den "Lernferien NRW" ist für Schüler freiwillig und kostenlos. Sie sollen dabei helfen, Wissenslücken zu schließen.

In den Schulferien lernen und Defizite aufarbeiten, das klingt nach wenig Erholung vom Schulalltag. Aber die Jugendlichen, die an den Lernferien NRW teilnehmen, sind mit Energie bei der Sache. Ein Camp dieses Bildungsprogramms fand jetzt in der Jugendbildungsstätte statt und brachte insgesamt mehr als 30 Schüler aus dem gesamten Bundesland zusammen. Für das Camp in Radevormwald hatte der Träger "Hildebrandt-Coaching" den Zuschlag bekommen und den Schülern der achten Jahrgangsstufe in den vergangenen Tagen mit ungewöhnlichen Methoden weitergeholfen. Jan Rosser ist einer der drei Trainer, die sich um die Bedürfnisse der Jugendlichen kümmern. Zwei Gruppen lernten jeweils für eine Woche in Rade. Ziel war es, die Woche zu nutzen, um Wissensrückstände aufzuholen und sein Unterbewusstsein kennenzulernen und zu beeinflussen.

"Viele Schüler, die zu uns kommen, haben ihre Lern-Motivation verloren. Wir wollen die Ursachen für ihr Problem finden", sagt Rosser. Unter dem Motto "Lernen lernen" beschäftigen sich die Schüler mit neuen Lernmethoden, formulieren Ziele für das kommende Schuljahr und arbeiten an ihrer Arbeitseinstellung gegenüber schulischen Verpflichtungen. Das Programm der LernferienNRW findet aber nicht nur in Klassenräumen statt, sondern in Rade auch viel in der freien Natur. Beim Klettern oder Bogenschießen verbessern die Teilnehmer ihr Selbstvertrauen und lernen, sich für neue Disziplinen zu öffnen.

Anton ist 13 Jahre alt und geht in Wuppertal auf eine Gesamtschule. Er wusste nach den ersten Tagen, wie er gut lernen kann und was er verändern möchte. "Ich lerne besonders gut durch Lesen und über akustische Signale. Für die Woche habe ich mir vorgenommen, dass ich mich nicht mehr so schnell ablenken lassen möchte", sagt er. Seine Konzentrationsschwäche hat ihm das Lernen in den vergangenen Jahren erschwert und ihn immer wieder entmutigt. Arne kommt aus der Nähe von Köln und reflektiert sein Verhalten dank der Arbeit von Jan Rosser genau richtig. "Ich will meine innere Motivation wiederfinden, damit ich wieder gerne lerne. Das gelingt mir leider noch nicht immer", sagt der Gymnasiast.

Für Jan Rosser ist die Begleitung der Schüler eine Herausforderung. "Jeder Schüler reagiert anders auf unsere Methoden, die oft untypisch sind. Ich bin aber froh, dass wir gut vorankommen", sagt er. Das Unternehmen Hildebrandt-Coaching ist seit den ersten LernferienNRW vor neun Jahren dabei. Die Erfahrungen sprechen für die Programme.

(trei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Schüler nutzen die Herbstferien, um das Lernen zu lernen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.