| 00.00 Uhr

Vereinsticker
Kinder- und Jugendring sucht Helfer

Radevormwald. RADEVORMWALD (trei) Um die Integrationsarbeit in den Radevormwalder Vereinen noch stärker fördern zu können, hat der Verein Kinder- und Jugendring mit der Hilfe der Firma Kuhn Edelstahl und dem "Runden Tisch gegen Rechts" einen Integrationsfonds zusammengestellt, der 8000 Euro abdeckt.

Ziel ist es, geflüchtete Jugendliche in das Vereinsleben zu integrieren. Alle Vereine können einen formlosen Antrag an den Kinder- und Jugendring stellen, um durch den Integrationsfonds unterstützt zu werden. Jochen Kersting, Geschäftsführer des Vereins, liegen die ersten Anfragen und Anträge bereits vor.

"Wir fördern die gewünschte Maßnahme dann zu zwei Dritteln", sagt er. Falls Vereine für die Arbeit mit Flüchtlingen neue Geräte oder weitere Übungsleiter benötigen, hilft der Kinder- und Jugendring ebenfalls finanziell weiter. Zusätzliche Maßnahmen können sich auch auf Einzelpersonen beziehen. Zum Beispiel, wenn neue Sportschuhe oder anderes Übungsmaterial benötigt wird.

Der Integrationsfonds ist in diesem Jahr neben dem Sozialfonds entstanden, der bereits in den vergangenen Jahren die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in sozialen oder finanziellen Notlagen sicherte. "Der Sozialfonds deckt dieses Jahr unsere Ausgaben von etwa 4500 Euro", sagt Kersting. Dass 2016 der Schwerpunkt auf die Integrationsarbeit gelegt wird, erklärte er auch bei der Jahresversammlung.

Ein weiteres Projekt für Kinder und Jugendliche aus Kriegsgebieten soll eine Art Schülersportgemeinschaft werden, in der Kinder im Alter von sieben bis 13 Jahren Sportarten oder Musikinstrumente testen und erste Erfahrungen in diesen Bereichen sammeln können. "Wir denken an eine Art Schnupperkursus, der, wenn möglich, in einer Vereinsmitgliedschaft münden soll", sagt Kersting. Dafür sucht der Kinder- und Jugendring momentan noch Übungsleiter und Vereine, die sich an dem Projekt beteiligen wollen. Wenn möglich, soll wöchentlich eine Veranstaltung für Flüchtlinge angeboten werden.

Die Projekte Spielmobil (kann von Vereinen, Unternehmen oder Privatpersonen gemietet werden) und die mobile Skateranlage werden auch dieses Jahr fortgeführt, nachdem die Angebote im vergangenen Jahr wieder gut angenommen wurden. Die Jugendprojekte werden in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Radevormwald und der Ökumenischen Initiative angeboten und von Fachkräften betreut. Jochen Kersting ist derzeit aber wieder auf der Suche nach neuen Helfern. Momentan wird der Kinder- und Jugendring von zehn Jugendlichen unterstützt. "Wir brauchen dringend Nachwuchs", sagt der Geschäftsführer. Infos im Internet. www.jugendring-rade.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereinsticker: Kinder- und Jugendring sucht Helfer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.