| 00.00 Uhr

Konzert
Mozarts Requiem erstmals in Martini-Kirche

Radevormwald. RADEVORMWALD (wos) Eines der berühmtesten Werke des Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791), sein Requiem, wird am kommenden Samstag, 14. November, um 19 Uhr in Radevormwald aufgeführt. Dieses besondere geistliche Konzert am Vorabend des Volkstrauertages wird in der Martini-Kirche eröffnet mit einer großen Chormotette von Johann Christoph Friedrich Bach: "Ich liege und schlafe ganz mit Frieden", gefolgt von Mozarts Adagio und Fuge c-Moll (KV 546) für Orchester, berichtet Pastor Johannes Dress.

Danach erklingt mit dem Requiem d-Moll (KV 626) eines der bekanntesten und beliebtesten Werke (Mozarts letzte Komposition, über der er im Alter von nur 35 Jahren starb). Ein Requiem ist eigentlich eine Art Messe/Gottesdienst für Verstorbene. Es thematisiert, so auch in Mozarts großartiger Komposition, die Fragen um Leben und Sterben von Menschen, um Schuld, Sünde und Gericht, aber auch von Trost, Zuversicht und Hoffnung.

Das Konzert wird aufgeführt vom Collegium vocale der SELK unter der Leitung von Hans-Herrmann Buyken und dem Cölner Barockorchester. Chor und Orchester haben zusammen bereits mehrfach und mit nachhaltigem Eindruck große Werke auch in der Martini-Kirche aufgeführt, so zum Beispiel Händels "Messias" oder Felix Mendelssohn Bartholdys "Elias". Als Solisten treten auf: Theresa Nelles (Sopran), Charlotte Quadt (Alt); Wolfgang Klose (Tenor) und Christian Walter (Bass).

Der Eintritt kostet 18 Euro; für Schüler/Studenten zehn Euro. Vorverkauf bei PBS und Bergische Buchhandlung , Schlossmacherplatz; Lotto-Reisen Wellershaus, Kaiserstraße 114 sowie im Gemeindebüro der Martini-Gemeinde, Uelfestraße 15, Tel. 02195 931300.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Konzert: Mozarts Requiem erstmals in Martini-Kirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.