| 00.00 Uhr

Wirtschaftsjunioren Oberberg
Podiumsdiskussion mit den drei Kandidaten für den Landrat

Radevormwald. OBERBERG (rue) Am Sonntag, 13. September, 8 bis 18 Uhr, ist Wahltag im Oberbergischen Kreis. Neben einzelnen Bürgermeister-Positionen steht die Neubesetzung des Landrats auf der Tagesordnung. Die Bürger aus dem Kreisgebiet haben in diesem Jahr die Wahl zwischen drei Kandidaten.

Die Wirtschaftsjunioren Oberberg fühlten allen drei Kandidaten in der Industrie- und Handelskammer zu Köln, Geschäftsstelle Oberberg, auf den Zahn und suchten den Austausch zu wirtschaftlichen Themen. Welche Maßnahmen werden unternommen, um für Unternehmen den Wirtschaftsstandort Oberberg attraktiv zu halten? Wie sehen Ideen zur Förderung "junger Unternehmer" und "Start-ups" aus?

Aber auch Fragen zu Zielen und Vorhaben der Kandidaten sowie dem akutem Fachkräftemangel brannten den jungen Unternehmern und Führungskräften unter den Nägeln.

Jörg Bukowski, Jochen Hagt und Ingeborg Mohr-Simeonidis stellten sich den Fragen des Moderators Pascal Richter, der mit seinem Unternehmen "sohop.com" direkt von beiden Kernthemen betroffen ist und deshalb bereits einen zweiten Standort in Köln eröffnet hat.

Über eine interaktive Diskussionsplattform konnten die Teilnehmer der Veranstaltung Fragen einbringen und waren so direkt in den Austausch eingebunden.

Zum Abschluss des Abends zog Michel Zacher, Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren Oberberg, eine positive Bilanz: "Kurzweilig, interaktiv und persönlich - eine Podiumsdiskussion, die zum Nachdenken anregt."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wirtschaftsjunioren Oberberg: Podiumsdiskussion mit den drei Kandidaten für den Landrat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.