| 00.00 Uhr

Radevormwald
Umbau der K 5 startet Ende August

Radevormwald. Am Beverdamm werden Parkstreifen und Fahrbahn verlegt. Von Stephan Büllesbach

Noch in den letzten Tagen der Sommerferien soll mit dem Umbau der Kreisstraße 5 im Bereich des Beverdamms begonnen werden. Das bestätigte jetzt Stefan Weidemann vom Amt für Planung und Straßen der Kreisverwaltung auf Anfrage unserer Redaktion. Auf 200 Metern ab der Einmündung Beverdamm werden voraussichtlich ab dem 28. August, eventuell auch schon ab dem 23. August, die Fahrbahn und die Parkstreifen getauscht. Nach dem Umbau werden die Fahrzeuge direkt oberhalb des Ufers parken können, der Verkehr fließt dann über den umgebauten jetzigen Seitenstreifen, wofür auch ein Teil der Böschung abgetragen wird.

Ziel ist es, die Straße und die Aufenthaltsflächen klar gegeneinander abzugrenzen. Auch soll das Überqueren der Fahrbahn überflüssig werden. Deshalb wird die Straße zum Hang hin verschwenkt. Der Parkplatz, auf dem lange Zeit der Bikertreff mit den beiden Verkaufsbuden existierte, fällt weg. Dafür werden neue Aufenthaltsflächen für Biker und Badegäste sowie Parkplätze auf der gegenüberliegenden Seite entstehen. Der Parkraum wird wohl kleiner als bisher, soll aber besser nutzbar sein. Am Ende sollen genauso viele Fahrzeuge dort abgestellt werden können wie bisher auf der anderen Seite der Straße.

Ursprünglich geplant war der Start der Bauarbeiten mit Beginn der Sommerferien, also in der kommenden Woche. Davon ist die Kreisverwaltung aber abgekommen. Zum einen hat sich das Planungsamt mehr Zeit für die Ausgestaltung der Ausschreibung genommen. Ein weiter wichtiger Grund ist der ATV-Triathlon am Samstag, 19. August. Weidemann: "Wir haben die Bauarbeiten mit Rücksicht auf diesen Wettkampf verschoben und fangen anschließend an."

In dieser Woche werden die eingegangenen Angebote geprüft. Danach wird sich auf eine Baufirma festgelegt. Der Auftrag selbst soll bis Mitte August erteilt sein, so dass mit den Bauarbeiten spätestens in der letzten Ferienwoche angefangen werden kann.

"Wir mussten auch darauf Rücksicht nehmen, dass die Baufirmen in den Sommerferien sehr ausgelastet sind", sagt Weidemann. Das wiederum bedeute höhere Preise. 180.000 Euro sind für den Umbau der K 5 in diesem Bereich im Haushaltsentwurf des Kreises eingeplant. "Das ist eine Kostenschätzung", sagt Weidemann. Er geht jedoch davon aus, dass sich die tatsächlichen Kosten auch in diesem Rahmen bewegen werden. Das 200 Meter lange Stück am Beverdamm ist nur ein Teil einer insgesamt 1,1 Kilometer langen Baumaßnahme auf der K 5, die für 2019 vorgesehen ist. Richtung Oberlangenberg soll entlang der Bever-Talsperre der Fahrbahnbelag erneuert werden. Möglicherweise wird auch zusätzlich ein Radweg gebaut. "Wir müssen noch untersuchen, was machbar ist", sagt Stefan Weidemann. Eventuell werde das ein größeres Projekt.

Noch mit dem Umbau am Beverdamm soll anschließend auch noch die Kreisstraße 5 zwischen der Einmündung zur B 237 (Bevertalstraße) und der Ortschaft Steinberg am Ende der langen Gerade am Abzweig Richtung Heide eine neue Fahrbahndecke erhalten. Die Bauarbeiten am Beverdamm dauern sechs bis acht Wochen, bis Ende November soll auch die neue Fahrbahndecke im Bereich Kleineichen fertig sein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Umbau der K 5 startet Ende August


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.