| 00.00 Uhr

Radevormwald
Wasser und Pflege für die Buche

Radevormwald: Wasser und Pflege für die Buche
Feuerwehrleute versorgen die alte Blutbuche an der Burgstraße mit einer großen Menge Frischwasser aus dem Fahrzeugtank. FOTO: Stadt Radevormwald
Radevormwald. Die Arbeiten am kleinen Park an der Burgstraße schreiten voran. Die Mauer und die Treppe sowie die Pflastersteine auf der Fläche wurden bereits vor einigen Tagen entfernt (BM berichtete). Zum Schutz der Blutbuche, insbesondere der Wurzeln, stellten Landschaftsgärtner inzwischen einen sogenannten Wurzelvorhang her, der die Wurzeln vor Austrocknung und Beschädigung schützt.

Hierbei wurde der Zwischenraum mit Humus-Bodenmaterial sowie Rindenmulch verfüllt und mit einem Geotextil abgedeckt. Diese Sicherung dient der Überbrückung der Bauphase, in der die neue Mauer errichtet wird. Geplant ist, dass am kommenden Donnerstag das Fundament gegossen wird, damit anschließend die ersten Mauersteine gelegt werden können.

Wegen der Hitze und Trockenheit in den vergangenen Wochen und der derzeitigen Möglichkeit, den sonst versiegelten Boden des Platzes rund um den alten Baum wässern zu können, sind am vergangenen Freitag durch die Freiwillige Feuerwehr mehrere Hektoliter Wasser auf der Fläche verteilt worden, berichtet der Umweltbeauftragte Matthäus Kozinski.

Diese Arbeiten dienen nicht nur zur Vorbeugung einer Austrocknung, sondern auch der Förderung der vorhergegangenen Revitalisierungsmaßarbeiten an der Blutbuche. Hierbei wurde mithilfe eines Druckluftverfahrens der Wurzelbereich belüftet und mit speziellen Nährstoffen sowie positiven Pilzen (Mykoriza) angereichert.

Die Zeit ohne Versiegelung ist genutzt worden, ein langfristiges Nährstoffdepot vorzubereiten. Wegen der umliegenden Bebauung und starken Versiegelung ist dies die einzige Möglichkeit des Baumes, an Nährstoffe zu gelangen. Eine versickerungsfreundliche Pflasterfläche soll die Wasserversorgung langfristig fördern, berichtet Kozinski.

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Wasser und Pflege für die Buche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.