| 00.00 Uhr

Radevormwald
Weinfest demnächst in Eigenregie der WFG

Radevormwald. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) wird für das nächste Weinfest im kommenden Juni neue Wege einschlagen. Das berichtete gestern WFG-Geschäftsführer Frank Nipken auf Anfrage unserer Redaktion. "Die erste Nachricht ist, dass das Weinfest 2017 vom 23. bis zum 25. Juni stattfindet", sagte er. Gestern Morgen hatte er bereits mit seiner Mitarbeiterin Heike Ueberall ein erstes Fazit der Veranstaltung vom vergangenen Wochenende gezogen.

Die zweite Nachricht ist, dass die WFG das Fest im kommenden Jahr in Eigenregie organisieren wird. Bisher hatte die WFG einen Vertrag mit Schorsch Eger, der immer auch für das Beiprogramm verantwortlich zeichnete. Es sei Zeit, einmal etwas Anderes für das Weinfest auszuprobieren - trotz der Erfolge der vergangenen Jahre. Dank der guten Kontakte zu Winzern wird deren Zusage für das kommende Jahr bald erwartet. Erste Signale gab es bereits am Wochenende - trotz des besonders am Samstag schlechten Wetters und am Sonntag geringer Besucherzahlen wegen der Fußball-EM. Bemängelt worden war der fehlende Flammkuchenstand. "Auch beim Catering als Ergänzung der erfolgreichen Veranstaltung werden wir uns etwas einfallen lassen", kündigte Nipken an. Ein Käse- und Brotstand soll im kommenden Jahr den Weg zum Marktplatz finden. Überlegt wird derzeit auch, ob und wie die Weinprobe von Rewe in das Programm mit eingebunden werden könnte. Neben der Neuorganisation der Verpflegung wird auch über die Musik neu nachgedacht. Auch an dieser Stelle hatte es am vergangenen Wochenende nicht nur positive Stimmen gegeben. "Auch Kuchen am Sonntagnachmittag könnte eine gute Ergänzung sein", sagte Frank Nipken.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Weinfest demnächst in Eigenregie der WFG


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.