| 00.00 Uhr

Radevormwald
Zehner der Hauptschule verabschieden sich

Radevormwald: Zehner der Hauptschule verabschieden sich
Die Zehner haben es geschafft. Jetzt warten die nächsten Herausforderungen. FOTO: GSS
Radevormwald. Etwa 180 Schüler, Eltern und Lehrer versammelten sich am Dienstag in der Aula des Schulzentrums an der Hermannstraße, um die Zehntklässler der Geschwister-Scholl-Schule zu verabschieden. In einigen Sketchen erinnerten die Schüler an lustige Szenen aus dem Schulalltag vergangener Jahre. Gesangs- und Tanzdarbietungen lockerten das Programm auf, berichtet Lehrer Walter Ulber.

Schulsprecherin Laura Römerscheidt und die Klassenlehrer Sandra Pahl und Walter Ulber ließen in ihren Ansprachen die Schulzeit der scheidenden Schüler Revue passieren. Dabei bedankte sich die Schülersprecherin bei den Lehrern für die Hilfe und Unterstützung und versicherte anschließend: "Wir werden die Schule vermissen." Die Klassenlehrer wurden von den Schülern symbolisch mit einem goldenen Oscar geehrt (und nicht umgekehrt, wie wir zunächst geschrieben haben).

Die beiden Klassenlehrer machten dabei deutlich, dass Jungsein nicht nur etwas mit der Anzahl der Jahre, sondern auch mit der inneren Einstellung zu tun hat. Sie wünschten ihren jetzt ehemaligen Schützlingen, möglichst lange jung zu bleiben. Von den 32 Abschlussschülern erreichten 18 die Fachoberschulreife und zwölf den Hauptschulabschluss 10 A.

Die Klassenlehrer überreichten den jeweils besten Absolventen ihrer Klassen je ein Buchgeschenk: Levin Edler und Celine Greve (Fachoberschulreife mit Berechtigung zum Besuch der Gymnasialen Oberstufe) sowie Denis Dohnke und Rabea-Sofie Riedel für den Hauptschulabschluss 10 A. Die Schüler verabschiedeten sich emotional mit dem Lied "Wir sind groß".

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Zehner der Hauptschule verabschieden sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.