| 00.00 Uhr

Radevormwald
Zweite der HSG-Damen wieder in der Erfolgsspur

Radevormwald. In der Kreisliga der E-Jugend unterlag die weibliche E der Jugendhandballer der HSG Radevormwald/Herbeck bei der HG LTG/HTV Remscheid 14:36. Die Rader Mädels hatten am frühen Sonntagmorgen keine Chance. Trainerin Jenny Weber war mit der Abwehr nicht zufrieden, aber im Angriff zeigte sich eine Verbesserung. Es spielten Stella Schmitz (Tor), Judith Bona (10), Jana Scholtyssek (2), Lucie Kevenhörster, Lilly Dächer( je 1).

In der weiblichen D-Jugend gab es einen klaren Sieg zum Abschluss der Hinrunde bei den Füchsen Oberberg mit 28:5-Toren (12:2). Damit ist die HSG nach der ersten Hälfte neun Mal als Sieger vom Platz gegangen und zweimal als Verlierer - Platz drei. "Das ist hervorragend", meint Trainer Stefan Berghaus. Die Torschützen: Kim Berghaus (9), Lucy Kreimendahl (3), Savannah Düring (7), Hannah Dahlmann (6), Finnja Kaplan, Jennifer Krupa (je 1).

Die männliche B-Jugend unterlag TV Haan 30:31 und Ohligser TV 20:30. Während die HSG beim 30:31 gegen Haan ein gutes Spiel zeigte, kam bei der zweiten Begegnung die fehlende Kondition zum Vorschein. Die starken, vielseitigen Ohligser bestimmten das Spiel. Die Tore erzielten, addiert von beiden Spielen, Christopher Narat (11), Finn Hebbecker (8), Max Meier (2), Tobias Bernhardt (4), Phillipp Gosens (7), Joshua Knorz (5), Dustin Dörner (8), Jonas Bonekämper (3) und Janik Kevenhörster (1).

In der 1. Kreisklasse siegte die Vierte bei HSV Solingen-Gräfrath 1 mit 23:22-Toren (12:12). Nach hartem Kampf ein verdienter Sieg. Die Tore erzielten Nils Schmidt (2), Tobi Ritter (9), Lukas Linek (6/3) und Mathias Herrmann (6). Damit setzte sich die HSG in der Spitzengruppe fest. In der Bezirksliga der Damen siegte die Zweite gegen die SG Monheim 1 mit 17:13-Toren (7:7). Zuvor hatte das Team drei Niederlagen hintereinander kassiert. Die zweite Hälfte des Spiels gab den Ausschlag mit drei Toren durch Lina Kroisl, die sieben Tore erzielte. Weitere Tore: Johanna Arndt (5), Ines Engstfeld (2), D. Winkel, Jenny Weber und Stefanie Giermann (je 1). Die Dritte der HSG der Herren besiegte trotz weniger Spieler die Mannschaft von HG LTG/HTV Remscheid 3 auswärts mit 25:19-Toren.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Zweite der HSG-Damen wieder in der Erfolgsspur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.