| 00.00 Uhr

Homberg
BU fordert neue Spiegel am Zehnthofweg

Homberg. Um die Verkehrssituation auf der Meiersberger Straße im Bereich Zehnthofweg geht es der Bürger-Union in einem Antrag.

Robert Ellenbeck, zweiter stellvertretender BU-Fraktionsvorsitzender, schreibt an den Bürgermeister: "Auf der Meiersberger Straße in Homberg kommt es immer wieder zu kleineren und größeren Unfällen. Seit Anfang des Jahres existiert der Verkehrsspiegel auf der Meiersberger Straße gegenüber vom Zehnthofweg nicht mehr. Dies hat zur Folge, dass es hier schon mehrere Zusammenstöße zwischen Fahrradfahrern und Autos gegeben hat. Betroffen waren meist Jugendliche oder Kinder als Radfahrer. Leider wurden einige Unfälle ohne Polizei abgewickelt. Anwohner dokumentieren die Vorfälle aber mittlerweile durch Fotos." Man habe bereits mehrfach im Bezirksausschuss Homberg beim TOP Sachstandsbericht Meiersberger Straße um Prüfung gebeten, ob nicht die Möglichkeit besteht, dort Tempo 50 einzurichten.

"Uns haben in letzter Zeit mehrfach Anwohner über den Verkehrszustand in diesem Bereich angesprochen", so Ellenbeck. Aus diesem Grund beantrage man zum nächsten Bezirksausschuss den Tagesordnungspunkt Meiersberger Straße auf die Tagesordnung aufzunehmen und hier über den aktuellen Sachstand Verkehrsbereich Meiersberger Straße in Bezug auf die Geschwindigkeits-Reduzierung zu berichten.

Außerdem solle die Verwaltung die Verkehrssituation im Bereich Meiersberger Straße, Ecke Zehnthofweg überprüfen und den alten Zustand wiederherstellen: "Dies kann entweder durch das Wiederaufstellen eines Verkehrsspiegels oder einer anderen adäquaten Lösung erfolgen."

(JoPr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Homberg: BU fordert neue Spiegel am Zehnthofweg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.