| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Erster Feierabendmarkt startet im Juni

Heiligenhaus. Nach Feierabend entspannt auf dem Markt einkaufen, ein Häppchen essen und vielleicht noch mit Freunden plaudern, das ist das Konzept des Heiligenhauser Feierabendmarkts, der erstmals am Donnerstag, 2. Juni, auf dem Rathausvorplatz eröffnet. In der Zeit von 16 bis 20 Uhr werden dort Händler ihre Waren oder ihr gastronomisches Angebot bereithalten.

Künftig soll der Markt an jedem ersten Donnerstag im Monat stattfinden. Wie die Verwaltung im Wirtschaftsförderungsausschuss am Donnerstag mitteilte, konnten bisher elf Händler für das neue Angebot gewonnen werden. Bis zum ersten Markttag sollen es nach Möglichkeit noch mehr werden. Das bisherige Problem: Die Marktbeschicker des Heiligenhauser Wochenmarktes konnten bis auf eine Ausnahme vor allem aus personellen Gründen nicht für das neue Angebot gewonnen werden.

Neben Obst und Gemüse sollen auf dem Feierabendmarkt geräucherter Fisch, frisches Brot, Oliven, weitere Antipasti und exotische Gewürze verkauft werden. Zusätzlich soll es ein gastronomisches Angebot geben.

Die Heiligenhauser Liberalen freuen sich, dass ihre Idee parteiübergreifend Anklang fand und die Verwaltung innerhalb eines Jahres nun ausreichend Markthändler gefunden hat, um mit einem zusätzlichen und besonderen Event Heiligenhauser und auswärtige Bürger in die Innenstadt zu locken. Fraktions- und Parteivorsitzender Ebel betont, dass die Freidemokraten den Feierabendmarkt nicht als Konkurrenz zum normalen Wochenmarkt ansehen.

(jün)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Erster Feierabendmarkt startet im Juni


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.