| 00.00 Uhr

Ratingen
Integrationskursus besucht das Ratinger Stadtarchiv

Ratingen. 13 Teilnehmer eines Integrationskurses besuchten zusammen mit ihrer VHS-Dozentin Barbara Schröder anlässlich des staatsbürgerlichen Unterrichts das Stadtarchiv. Ziel dieses Orientierungskurses mit 100 Unterrichtsstunden, dem umfangreicher Sprachunterricht vorausgegangen war, ist die Vermittlung von Geschichte, Politik, Kultur und Alltag in Deutschland.

Nachdem die jungen Erwachsenen bereits die Stadtgeschichte im Museum sowie die Innenstadt samt Stadtmauer und Stolpersteinen kennengelernt hatten, standen dieses Mal die historischen Quellen im Mittelpunkt. Zunächst beschäftigten sich die Teilnehmer mit unterschiedlichen Archivalien, wie beispielsweise der Stadterhebungsurkunde von 1276, einer Zwangsarbeiterkartei aus dem Zweiten Weltkrieg und Inflationsgeld von 1923. Danach führten die Mitarbeiter des Stadtarchivs die Gruppe durch die Magazinräume und vermittelten die Bedeutung eines Archivs für die Bewahrung der Ortsgeschichte und als Informationsspeicher für Verwaltung und Bürger. Dabei wurden zwei Aspekte anschaulich betont: Die Zeitungsüberlieferung von 1872 bis heute von Shalina Jayacodi, die ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur im Medienzentrum und Stadtarchiv leistet, sowie der übernommene Nachlass des Ratinger Ehrenbürgers, Schulleiters und Schriftstellers Adam Joseph Cüppers, den der Student Mohamed Qassiti vorstellte.

(RP/kle)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Integrationskursus besucht das Ratinger Stadtarchiv


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.