| 00.00 Uhr

Ratingen
Jugendamt sucht noch Betreuer

Ratingen. Die Stadtranderholung findet in zweiwöchigem Rhythmus statt.

Nur noch zwei Monate, dann geht es für die Kids wieder los, dann beginnt die beliebte Stadtranderholung. Hierfür sucht das Jugendamt Ratingen junge Menschen ab 18 Jahre, die Lust haben, in den Sommerferien Freizeitaktivitäten für Schulkinder zwischen sechs und zwölf Jahren zu planen und diese zu unterschiedlichen Orten zu begleiten.

Dieses Jahr findet die Stadtranderholung im zweiwöchigen Rhythmus vom 29. Juni bis 7. August immer von montags bis freitags zwischen 8.30 und 16.45 Uhr statt. Die altersmäßig unterteilten Gruppen bestehen aus jeweils 32 Kindern und werden von Teams mit je vier bis fünf Mitarbeitern betreut. Gesucht werden junge Interessierte, die idealerweise Erfahrung mit Kindern haben, sei es durch ein Studium als Sozialpädagoge oder eine Ausbildung als Erzieher. Auch Babysitting oder Erfahrung als Trainer einer Jugendmannschaft können hilfreich sein. "Das ist aber auf keinen Fall Voraussetzung, um einen der freien Plätze zu bekommen", so Sandra Speina vom Jugendamt Ratingen.

Betreuer nehmen an zwei Schulungen teil. Dort werden alte und neue Spiele ausprobiert, pädagogische sowie rechtliche Themen werden besprochen und vor allem sollen sich die Betreuer kennenlernen. Im Verlauf des Tages sollen die Betreuer Teams bilden, die die zwei Wochen zusammen mit den Kindern absolvieren.

Die erste Schulung findet vom 29. bis 31. Mai in der Jugendherberge Morsbach mit zwei Übernachtungen statt. Die zweite Schulung wird am 14. Juni, im Jugendzentrum Lux an der Turmstraße 5 durchgeführt.

Als Dankeschön erhält jeder Betreuer 300 Euro und des Weiteren wird die Teilnahme auch als Praktikum bescheinigt. Interessierte können sich bei Sandra Speina unter der E-Mail Adresse sandra.speina@ratingen.de oder telefonisch unter 550-5134 beim Jugendamt, Minoritenstraße 3, melden.

(delu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Jugendamt sucht noch Betreuer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.