| 00.00 Uhr

Ratingen
König und Chef: Keusen freut sich aufs große Fest

Schützenumzug in Ratingen
Schützenumzug in Ratingen FOTO: Blazy, Achim
Ratingen. Es war eigentlich fast alles wie immer - aber eben nur fast. Von Wolfgang Schneider

Wer genau durchzählte gestern Vormittag auf dem Marktplatz, als die Chefetage der Bruderschaft und der amtierende Schützenkönig aufmarschiert waren, stellte schnell fest: Da ist einer zu wenig. Aber Entwarnung, niemand ist ausgefallen kurz vor dem großen Schützenfest am kommenden Wochenende, das traditionell mit dem Möschesonntag angekündigt wurde.

Schützenchef Gero Keusen ist nun einmal noch eine Woche lang König der St.-Sebastiani-Bruderschaft. Und so war in der Riege der honorigen Herren folglich ein Platz weniger besetzt als normal. Und eine weitere kleinere Änderung gab es: "Weil der Gottesdienst in St. Peter und Paul im Radion übertragen wurde, fangen wir ausnahmsweise etwas später an als normal", so Keusen, der sichtlich Freude an seiner Doppelrolle hatte.

Seinen großen Auftritt hatte kurz vorher bereits Finn Poerschke gehabt, der die Mösch - gefolgt von Oberst Peter Krümmel und den Hauptleuten der Kompanien - durch die Fußgängerzone trug. Er war im vergangenen Jahr beim Biwak auf dem Vorplatz der Stadthalle Pagenkönig geworden. Und der trägt traditionell am Möschesonntag die Mösch.

Nach dem Antreten und dem von Krümmel in gewohnt schneidiger Form abgenommen Generalappell ging es für die Schützen auch in diesem Jahr weiter in Richtung Stadthalle. Das Schützenbiwak richten die Reiter seit nunmehr 41 Jahren aus, zum vierten Mal auf diesem Platz.

Ein RP-Video vom Umzug findet man übrigens auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/rp.ratigen. Seite D 2

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: König und Chef: Keusen freut sich aufs große Fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.