| 00.00 Uhr

Ratingen
Piraten ändern ihren Namen und heißen nun Optimisten

Ratingen. Paukenschlag: Fraktion gibt sich ein neues Leitbild.

Einst segelten sie unter der Flagge der Piraten, doch jetzt ist es für Thomas Woywod und Jochen Drahorad an der Zeit, zu neuen Ufern aufzubrechen. Wie die zweiköpfige Fraktion im Gespräch mit dieser Zeitung mitteilte, will man sich ein neues Leitbild geben und künftig einen veränderten Markenkern verkörpern.

Der ist klar in die Zukunft gerichtet und soll positiv besetzt sein. Deshalb werden aus den Piraten die Optimisten. "Wir wollen zudem eine Wählergemeinschaft gründen", betonte Fraktionschef Woywod, "wir sitzen nun seit drei Jahren im Rat und wissen, wo wir neue Akzente setzen müssen." Man habe in dieser Zeit eine Menge gelernt, ergänzte Drahorad.

Die beiden Politiker wollen eigene Initiativen vorantreiben, die vor allem im digitalen Bereich liegen. Die Fraktion stellt sich einen digitalen Stadt-Fonds vor - mit dem Fokus auf mittelständische und kleinere Unternehmen. Zudem soll es eine Digital-Volkshochschule geben - und eine große Digitalisierungsoffensive in den Ämtern und in der Politik. "Das Ganze kommt nur dann zur vollen Blüte, wenn sich Behörden und Politik einer digitalen Rosskur unterziehen", meinte Woywod.

(kle)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Piraten ändern ihren Namen und heißen nun Optimisten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.