| 00.00 Uhr

Ratingen
Polizei codiert heute Fahrräder

Ratingen: Polizei codiert heute Fahrräder
Klaus Fitzner von der Polizei codiert auch E-Bikes. Am heutigen Mittwoch stehen die Experten zwischen 10 und 12 Uhr auf der Oberstraße. FOTO: RP-AF
Ratingen. Am heutigen Mittwoch werden die Mitarbeiter der Dienststelle Kriminalprävention die Fußgängerzone in Ratingen aufsuchen, um Fahrräder mit einem auffälligen Diebstahlschutz zu versehen. Die Räder werden individuell codiert und bei der Polizei registriert. Ort: Oberstraße in Höhe der Kirche, zwischen 10 und 12 Uhr.

Natürlich kann bei einer so hohen Anzahl von Fahrrädern die Codierung nicht eingraviert werden. Die Polizei hat sich daher für qualitativ hochwertige Aufkleber entschieden. Die Plaketten in der Form eines Kraftfahrzeugkennzeichens sehen laut Polizei nicht nur schick aus, sie sind auch besonders widerstandsfähig und lassen sich nur sehr schwer wieder entfernen.

Der Aufkleber der Polizei soll jedem potenziellen Fahrraddieb auffällig signalisieren, dass ein Diebstahl zwecklos ist. Jedes codierte Fahrrad wird in einer Datenbank erfasst und kann so jederzeit seinem Eigentümer wieder zugeordnet werden.

Die Aktion "BlockIT" ist Bestandteil eines Sicherheitskonzeptes der Kreispolizeibehörde Mettmann, das den Diebstahl von Fahrrädern verhindern soll. Die mittlerweile bereits bekannte Aktion stoße auf große positive Resonanz in der Rad fahrenden Bevölkerung, so die Polizei. Mitzubringen sind das zu codierende Fahrrad, ein Personalausweis oder ein anderes Ausweisdokument mit Lichtbild sowie ( wenn vorhanden) ein Kaufbeleg des Fahrrades. Für weitere Fragen steht das Kriminalkommissariat Kriminalprävention und Opferschutz (Telefon 02104/982-7700) gerne zur Verfügung. Die Zahl der erfassten Fahrraddiebstähle ist von 412 (2015) auf 222 (2016) gesunken. Die Aufklärungsquote liegt bei unter zehn Prozent.

(kle)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Polizei codiert heute Fahrräder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.