| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Ran ans Holz - Schüler werkeln im Bastelbus

Heiligenhaus. Für die Kinder des Offenen Ganztags, kurz Ogata, der Ilper Grundschule Regenbogen gab es trotz Brückentags keine Langeweile. 35 von insgesamt 75 Kindern wurden betreut, obwohl gar keine Schule war, und für sie gab es eine echte Premiere: Der "Bastibus" machte Station in der Oberilp und der beschäftigte die Kinder mit ganz eigenen Aufgaben.

Das Konzept des Basti-Busses, der vor dem Oberilper Spielhaus parkt, ist dabei denkbar einfach, statt Rücksitzen gibt es hier nämlich Werkbänke, außerdem an Bord: Werkzeug, Holz und bunte Farben. Die jungen Ilper eroberten sich das besondere Innenleben des Busses schnell. Fachliche Anleitung gab es dabei von Marius Böcher, der Kapitän des Bastelbusses hat seine Leichtmatrosen schnell gut in Griff. "Streicht mal vorsichtig über das Holz, was merkt ihr?", fragt er die bunte Truppe, und die stellt fest: "Das Holz ist ganz rau und uneben." "Genau, und das müssen wir ändern."

Der Kapitän ist eigentlich Tischler und zückt nun ein besonderes Werkzeug und fragt in die Runde: "Was ist das?" So lange müssen die jungen Oberilper auch gar nicht raten: "Das ist wie eine Nagelfeile, nur nicht für Nägel, sondern für Holz", wird schnell festgestellt, Volltreffer. Und ganz schnell sind die etwa zehn Kinder, die sich mit den anderen Schülern später noch abwechseln werden, mitten im Geschehen.

Jeder von ihnen konnte sich ein Motiv aussuchen, ob Delfin, Puppe, Esel oder Dinosaurier, die kleinen Holzmotive waren begehrt. Mit eigener Tatkraft galt es, sie zu gestalten. Dass die Bastelarbeiten am Schluss mit nach Hause genommen werden durften, sorgte noch mal für besondere Freunde.

"Der Bastelbus ist eine tolle Idee", findet Anke Bredendiek. Sie gehört zum Betreuerteam des Offenen Ganztags der Regenbogen-Grundschule. "Sie können hier noch mal ganz anders mit den eigenen Händen arbeiten und sich motorisch erfahren."

Möglich machte den Besuch des Bastelbusses eine Spende. "Die finanzielle Spritze kam von einer in Heiligenhaus ansässigen Firma, die mit der Schule und der Ogata verbunden ist", freut sich Anke Bredendiek vom Netzwerk, die den offenen Ganztag in der Grundschule Regenbogen betreut. "Die Spender hatten wohl schon gute Erfahrung mit dem Bus, denn man kann ihn nicht nur für den Unterricht, sondern auch für Kindergeburtstage mieten", sagt sie.

Weitere Informationen auf "http://www.basti-bus.de"

(sade)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Ran ans Holz - Schüler werkeln im Bastelbus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.