| 00.00 Uhr

Lintorf
Schwerverkehr lärmt durch Lintorf

Lintorf: Schwerverkehr lärmt durch Lintorf
Anwohner wie hier am Breitscheider Weg in Lintorf fühlen sich durch den zunehmenden Lkw-Verkehr massiv gestört. FOTO: a. Blazy
Lintorf. Weil immer wieder Busse und Laster Beschilderungen ignorieren, fordert die CDU nun verstärkte Kontrollen. Von Norbert Kleeberg

"Obwohl die Verwaltung im Bezirksausschuss Lintorf/Breitscheid über die Zeitplanung bei dem vorläufigen Arbeitsablaufplan VEP Lintorf berichtet hat und einige kleinere Maßnahmen umgesetzt wurden, sind nach wie vor Fragen zur Verkehrsplanung und zur Entlastung des Lintorfer Nordens offen": Das sagen der Lintorfer Ratsherr Oliver Thrun (CDU) und der Vorsitzende der CDU Lintorf/Breitscheid, Patrick Anders, die das Thema erneut in einem Antrag an Bürgermeister Klaus Konrad Pesch aufgegriffen haben. Nach ihren Worten fahren gerade Busse und Laster im Lintorfer Norden deutlich zu schnell; sie sind dadurch sehr laut.

"Insbesondere die Vorstellung und Bewertung der Ergebnisse der jüngsten Verkehrserhebungen sowie ein Vergleich der Erkenntnisse mit früheren Verkehrszählungen stehen noch aus", heißt es weiter. Zwar hab die Verwaltung eine Vorstellung der Erhebungen im Bezirksausschuss in Aussicht gestellt. Um eine eingehende Beratung in diesem Gremium zu ermöglichen, müssten die Daten und vorläufigen Bewertungen der Verkehrsplaner und der Verwaltung den Fraktionen und Ausschussmitgliedern vor der nächsten Ausschusssitzung vorliegen, so Anders und Thrun weiter.

Darüber hinaus soll die Verwaltung die Kreispolizeibehörde um die Durchführung stichpunktartiger Kontrollen der Einhaltung von Tempolimits und Abbiegevorschriften im Bereich der Straßen Brandsheide, Breitscheider Weg, An den Dieken, Duisburger Straße und Siemensstraße ersuchen und im Bezirksausschuss über die Ergebnisse informieren. Weiter soll die Verwaltung im Bezirksausschuss berichten, ob und inwieweit Kontrollen des ruhenden Verkehrs in diesen Bereichen stattgefunden und welche Ergebnisse sie erbracht haben. "Von Bürgern wird uns nach wie vor berichtet, dass mehrfach Busse und Lastwagen die Beschilderungen ignorieren und vor allem den Bereich An den Dieken, Duisburger Straße, Siemensstraße weiterhin belasten", sagen Anders und Thrun.

Der zunehmende Lärm im Lintorfer Norden plagt die Bürger seit mehreren Jahren. Es gibt eine Interessengemeinschaft, die sich vehement gegen diese Entwicklung stemmt. Eine Kritik daraus: Bei den Planungen für das boomende Gewerbegebiet (Keramag, DHL und andere Firmen) hat man die Auswirkungen auf den Verkehr und die Anwohner entweder ignoriert oder schlichtweg stark unterschätzt. So gab es schon einmal Messungen an der Brandsheide und am Breitscheider Weg. Allein für den Breitscheider Weg wurde damals ermittelt, dass rund 1000 Fahrzeuge pro Tag deutlich zu schnell waren. "Man kann auch von 1000 Rasern pro Tag sprechen", meinen Anwohner.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lintorf: Schwerverkehr lärmt durch Lintorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.