| 00.00 Uhr

Lokalsport
Die SG hat einen neuen starken Mann

Lokalsport: Die SG hat einen neuen starken Mann
Pascal Voß ist der neue starke Mann an der Seite von SG-Geschäftsführer Bastian Schlierkamp: Voß ist nun Prokurist. FOTO: Leuchtkraft
Ratingen. Pascal Voß wird neben Bastian Schlierkamp zum Entscheidungsträger. Seine erste Mission: Die Löwen-Lotterie. Von André Schahidi

Die SG Ratingen hat einen Prokuristen. Nein, das ist keine neue Bezeichnung für einen Spieler - diese Position bekleidet nämlich Pascal Voß, der Marketingleiter des ehemaligen Handball-Drittligisten. "Trotz des Abstiegs aus der Dritten Liga wollen wir uns weiter professionalisieren", betont Geschäftsführer Bastian Schlierkamp. "Pascal ist seit der Geburtsstunde des Löwenrudels mit von der Partie. In all den Jahren hat er stets mein Vertrauen genossen. Ich bin froh, jemanden mit solchen Fähigkeiten an meiner Seite zu wissen."

Voß kümmerte sich bereits jetzt schon um die Finanzen und Sponsoring, nun darf er das jedoch auch eigenständig tun, ohne sich jede Entscheidung von Schlierkamp unterschreiben zu lassen. "Wir haben hier schon viel bewegt und können nun noch schneller und flexibler handeln als zuvor", sagt Voß zu seiner Ernennung. "Ich freue mich auf das, was da kommt."

Eine seiner ersten großen Aufgaben wird die Fortführung der Löwen-Lotterie sein. Wie auch die Fußballer von Ratingen 04/19, hat das Löwenrudel keinen Hauptsponsor. Es wird versucht, die Last auf mehrere Schultern zu verteilen. Für 999 Euro gibt es ein Los, aus den gekauften Losen wird dann der Gewinner ermittelt, dessen Logo auf der Brust des SG-Trikots in der kommenden Saison prangt. Insgesamt beziffert Voß den Wert des Lotterie-Sieges auf etwa 30.000 Euro. "Der Sieger wird wie ein Hauptpartner auf der Brust und in der Halle präsentiert", sagt er. Doch Voß betont, dass auch die Los-Verlierer ihr Geld sinnvoll angelegt haben: "Jeder Loskäufer wird automatisch Mitglied des Löwen-Clubs und profitiert von der Breite und Vielfalt unseres Netzwerkes. Außerdem erhält jeder ein Banner in der Halle."

Im vergangenen Jahr verkauften die Ratinger 32 Lose - die spannende Frage wird sein, ob das auch eine Liga weiter unten möglich ist. Geschäftsführer Schlierkamp sieht da kein großes Problem. "Für unsere meist regionalen Sponsoren ist es eigentlich egal, ob wir jetzt in der dritten oder vierten Liga spielen", sagt er. "Für manche ist die Nordrheinliga sogar interessanter, weil es dort mehr Derbys gibt und die regionale Präsenz somit höher ist." Vor allem bei der Vermarktung der zweiten Mannschaft, die in der kommenden Saison erstmals in der Verbandsliga spielt, sei dies auffällig: "Dort bekommen wir Sponsoren, die an unserer Ersten zuvor überhaupt kein Interesse hatten", sagt Schlierkamp. "Eben genau weil die Reserve ihre Spiele hauptsächlich in der näheren Umgebung bestreitet, wird das Trikot für kleinere Unternehmen plötzlich interessant."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Die SG hat einen neuen starken Mann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.