| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ex-Fortune trainiert Ratinger Schüler

Lokalsport: Ex-Fortune trainiert Ratinger Schüler
Voll im Element: Die Schüler der Martin-Luther-King-Gesamtschule sind mit leidenschaftlichem Einsatz dabei - Ex-Profi Jens Langeneke (im Hintergrund Mitte) gibt zusammen mit Sportlehrer Thomas Wache (hi. li.) die Einheit. FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Jens Langeneke leitet aushilfsweise die Fußball-AG der Martin-Luther-King-Schule. Die Kinder freut das sehr. Von Lars Weiske

Es ist laut in der Sporthalle am Gothaer Weg. Gut 30 Kinder spielen leidenschaftlich und voller Freude Fußball. Die Bälle zappeln in den Tornetzen, knallen gegen die Hallenwände oder werden sich einfach quer über den Boden zugespielt. Es läuft die Fußball-Arbeitsgemeinschaft (AG) der Martin-Luther-King-Gesamtschule. Doch an diesem Tag ist es keine "normale" AG für die kleinen Kicker aus den Jahrgangsstufen fünf bis sieben.

Die Freude ist bei den Kindern noch größer als sonst, denn der ehemalige Fortuna-Profi Jens Langeneke ist in dieser Doppelstunde zu Besuch und leitet zusammen mit Sportlehrer Thomas Wache die Trainingseinheit. "Jens hat sich die Zeit genommen, eine Doppelstunde hier zu begleiten. Wir freuen uns darüber sehr, einen Fortunen hier zu haben. Er war eine Identifikationsfigur früher und ist ein ganz feiner Mensch", sagt der Sportkoordinator der Schule, Peter Apel, zufrieden und stolz.

Dass Langeneke die Stunde leitet, ist dabei alles andere als ein Zufall. Die Martin-Luther-King-Gesamtschule führt eine Kooperation mit dem Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. Insgesamt finden 14 Stunden der Fußball-AG statt: Zwölf davon leitet der U12-Trainer der Fortuna, Florian Elscher, für die anderen beiden hat die Fortuna ihren Routinier Jens Langeneke abgestellt. Der 40-Jährige ist voll bei der Sache und weiß, was in den knapp 90 Minuten am wichtigsten ist. "Es geht hier primär um den Spaß und den bringen die Kinder hier selber mit. Wir machen viele Übungen mit dem Ball, dazu kommen noch ein paar kleinere Technik-Übungen", sagt der Ex-Profi, der den Nachwuchs besonders fördern will.

Mit sehr viel Ruhe und Gelassenheit spricht Langeneke mit den Kindern, wenn er die nächsten Schritte und Feinheiten in den Trainingseinheiten erklärt. Im großen Abschlussspiel geht er sogar selber ins Tor, ist hautnah bei den jungen Akteuren, die sich natürlich schon vor der Einheit Autogramme abgeholt haben bei ihrem heutigen Coach mit dem großen Fortuna-Logo auf der Brust.

Die Trainingseinheit kommt bei den Jugend-Kickern super an. Zu keinem Zeitpunkt nehmen die jungen Akteure Tempo aus dem Training raus, wollen vielleicht auch etwas mehr zeigen an diesem Nachmittag. "Es ist sehr cool, von einem alten Profi trainiert zu werden. Es läuft sehr gut und macht mir sehr viel Spaß", sagt der 12-Jährige Jeffrey, der sonst in der D1 von Ratingen 04/19 spielt.

Auch der elfjährige Leon, der selbst großer Fortuna-Fan ist, genießt es, von einem seiner Stars mal trainiert zu werden. "Das hat super viel Spaß gemacht mit so einem tollen Spieler. Ich bin ein großer Fan von Fortuna, habe sogar mit meinem Vater zu Hause ein großes Logo zusammen an die Wand gemalt", sagt er mit einem großen Grinsen im Gesicht.

Sein Freund Talha geht sogar noch weiter. "Es ist klasse, aber ich würde gerne öfter von so jemandem trainiert werden", sagt der Zehnjährige, der gar nicht genug bekommen konnte von der Nachmittagseinheit.

Langeneke selbst macht keinen großen Hype um seine Person und lobt die Organisation der AG und die ganze Kooperation mit der Martin-Luther-King-Gesamtschule. "Ich bin hier nicht alleine. Alle sind daran beteiligt und es macht sehr viel Freude, hier sein zu dürfen", sagt Langeneke, der den jungen Fußballern zusammen mit Sportlehrer Wache einen tollen Nachmittag beschert hat - und sicherlich wiederkommen wird.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ex-Fortune trainiert Ratinger Schüler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.